Samstag, 31. März 2018

Bubsimaus bei Oma und Opa von Siegfried Freudenfels (eshort)

Zum Inhalt:
"Bubsimaus bei Oma und Opa" ist ein liebevoll geschriebenes Kinderbuch für Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren. Bubsimaus verbringt ein Wochenende bei ihren geliebten Großeltern. Dabei erlebt sie allerlei kleine und große Abenteuer. So unternehmen Oma und Opa mit Bubsimaus eine unterhaltsame Wanderung auf eine Burg, veranstalten ein lustiges Tretbootrennen am See und lernen immer wieder spannende Dinge voneinander. 

Eigener Eindruck:
Auf der Suche nach passender Kinderliteratur, wenn ich denn mal meinen kleinen Neffen bespaßen darf, stieß ich durch Zufall auf diese teilweise kostenlose Reihe von Siegfried Freudenfels. Der Autor schreibt die Geschichten wirklich sehr kindgerecht. Die Sätze sind einfach, lassen sich schön betonen und damit gut vorlesen. Die Geschichte ist nicht all zu lang, weshalb sie als Gutenachtgeschichte durchaus taugt. Durch eine gute Beschreibung, jedoch nicht übermäßig viel, kann man sich schnell in die kleine Maus hinein versetzen und erlebt mit ihr ein spannendes Abenteuer bei den Großeltern. Die Geschichte ist fast wie im wahren Leben, nur dass sich die Geschichte mit Tieren abspielt. Trotzdem wird in der Story nicht übertrieben - es ist also alles sehr bodenständig. Wir treffen hier auf eine richtig schöne, heile Familienwelt und das gefällt.


Etwas schade jedoch finde ich bei der Reihe, dass diese auf dem Tolino einfach nur grau ist und in meinen Augen viel zu wenig Bilder enthalten sind. Bei sehr jungem Publikum wäre in meinen Augen mehr Ansichtsmaterial wünschenswert, um die Geschichte besser zu veranschaulichen.


Trotzdem gibt es von mir eine absolute Vorleseempfehlung für die Geschichte, denn sie ist süß und wirklich leicht. Perfekt als Gute-Nacht-Geschichte oder für Zwischendurch. Ein Muss auf jedem Tolino/Kindle, allein schon, weil man es kostenlos erwerben kann.


4 von 5 Sterne


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1278 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 19 Seiten
  • Verlag: BookRix (5. Januar 2017)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01NCUWLKC

Freitag, 30. März 2018

Flovely baut ein Baumhaus von Siegfried Freudenfels (eshort)

Zum Inhalt:
"Flovely baut ein Baumhaus" ist ein kostenloses Kinderbuch für Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren. Dieses liebevoll geschriebene Kinderbuch eignet sich hervorragend zum Vorlesen und als Gute-Nacht-Geschichte. Flovely und ihr bester Freund Flirty beschließen in der großen alten Eiche bei ihren Hasenfreunden ein Baumhaus zu bauen. Gemeinsam planen die Freunde das Projekt, besorgen sich Baumaterial und verwirklichen ihren großen Traum. Viele liebe Bekannte, wie der Biber Bernd oder Spuki der Specht helfen den Baumeistern ihr Vorhaben zu realisieren. 

Eigener Eindruck:
Auf der Suche nach einem ebook für Kinder, um meinen kleinen Neffen zu bespaßen, wenn das Wetter mal wieder nicht mitspielen will, bin ich auf die Kinderbücher von Siegfried Freudenfels gestoßen, welche kostenlos im Tolino-Shop zu haben sind. Die Länge der Geschichten ist wirklich gut. Nicht zu kurz, aber auch nicht zu langatmig, sodass die Aufmerksamkeit des Kleinen doch nicht abhanden kommt. Auf knapp 12 Seiten wird die Geschichte der Freunde Lovley und Flirty beschrieben. Sie wollen mit ihren Hasenfreunden ein Baumhaus bauen. Die Beschreibungen dazu sind sehr schön und detailliert, leider aber auch ein bisschen abgehoben, da das wohl so im realen Leben kaum umsetzbar ist. Kann man darüber hinweg sehen bekommt man ein wunderbares, herzliches Leseabenteuer vor allem für ein junges Publikum. Was bei der Geschichte noch wünschenswert gewesen wäre, wäre vielleicht mehr Bildmaterial gewesen. So muss man doch vielleicht das eine oder andere mehr umschreiben. Viel wird bei der Geschichte dann vor allem durch Betonung und Ausdauer geleistet. Dafür, dass man die Geschichte aber kostenlos bekommen kann, will ich darüber aber nicht meckern.


Mir gefällt es und dem Kleinen hoffe ich dann auch.

4 von 5 Sterne


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1742 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 17 Seiten
  • Verlag: BookRix (26. Oktober 2016)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B019FRN94C

Donnerstag, 29. März 2018

Engelsblut 4 - Vinzenz und Belial von Alexis Hunter (eshort)

Zum Inhalt:
Als Vinz seinen Krieger gegen dessen Willen auf seine neuste Mission begleitet, ahnt er nicht, welche Folgen das haben wird. Belial hat nur Augen für ihn. Vinz lenkt seinen Engel zu sehr ab und im Krieg mit die Dämonen kann das schnell tödlich enden. 
Dabei wollte er nur endlich ernst genommen werden und lernen zu kämpfen, statt immer in ihrem Heim zu warten und um Belial zu bangen. Jetzt muss er um ihrer beider Leben fürchten ... 


Eigener Eindruck:
Als Belial wieder einmal zu Luzifer gerufen wird, um einen Auftrag entgegen zu nehmen, soll sein Gefährte Vinz ihn begleiten. Belial ahnt, dass Luzifer den Nephilem mit ihn auf die Mission schicken will und versucht Vinz einzuschärfen, dass er noch zu schwach ist, um an einer solchen Mission teilzunehmen. Es kommt wie Belial befürchtet und auch ein Bitten, dass Vinz zu Hause bleibt, stößt bei Vinz auf taube Ohren. Er setzt seinen Willen durch und bringt dadurch nicht nur sich, sondern seinen Gefährten Belial in große Gefahren.


Diesen Teil der Engelsblut-Reihe kann man kostenlos im ebook-Store bekommen. Da ich bereits die anderen drei Teile der Reihe gelesen habe, war ich neugierig, was sich der Autor hat dieses mal einfallen lassen. Was mir positiv aufgefallen ist, war, dass sich die Schreibweise angenehm geändert hat. Man kommt viel besser in die Geschichte hinein und kann sich viel besser in die Protagonisten hinein versetzen. Was jedoch gleich geblieben ist, das sind die sprunghaften Schlüsselszenen. Ein paar mehr Erklärungen zu den örtlichen Gegebenheiten und dem, was um die beiden Liebenden passiert, das wäre doch ganz dienlich gewesen. Auch haben mir an bestimmten Stellen die Emotionen gefehlt, mit denen man hätte viel mehr spielen können. Ehrfurcht vor Luzifer, vielleicht auch Angst wären z.B. eine Möglichkeit gewesen. Auch, als Belial verwundet wird und sie im Feindesland sind, da hätten viel mehr prägende Momente kommen können. Das fand ich so dann doch ein bisschen lieblos.


Fazit:
In meinen Augen der bis jetzt beste Teil, auch wenn er mir noch nicht so ganz zusagt. Durchaus ein interessanter Appetizer für Zwischendurch.


3 von 5 Sterne


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 748.0 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 21 Seiten
  • Verlag: BookRix (13. Februar 2018)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B079S28Z3G

Mittwoch, 28. März 2018

Eine Frage des Mutes von Martin Riesen (eshort)

Zum Inhalt:

Das Dienstmädchen Minna sucht nach der Liebe, doch dies erweist sich als nicht so einfach. 


Eigener Eindruck:
Minna beobachtet ihn schon eine Weile. Immer, wenn sie sich in seiner Nähe befindet, dann scheinen ihr plötzlich die Worte zu fehlen. Er ist der Mann ihrer Träume. doch wer würde schon ein armes Dienstmädchen haben wollen? Ganz besonders, wenn einem ganz andere Türen offen stehen? Denn Minna hat sich ausgerechnet in den freundlichen Krämersmann verliebt. Heute will sie einen ersten Schritt wagen... oder lieber erst morgen?


Diesen eshort kann man derzeit kostenlos auf den bekannten ebook-Stores bekommen. Der Autor Martin Riesen behandelt in dieser Kurzgeschichte die Thematik Liebe und Mut. eigentlich ein Klassiker, wenn man es so sieht. Wir haben hier eine Person, die jemanden liebt, sich aber nicht traut diese Person anzusprechen. Untermauert wird das Ganze dann noch durch die unterschiedlichen Stände beziehungsweise Positionen in denen sich die beiden Protagonisten befinden. Mir persönlich hat die Geschichte richtig gut gefallen, da der Autor sehr schön das Seelenleben seiner Protagonistin offen gelegt hat. Man kann ihre Gedanken wirklich sehr gut nachempfinden und hofft, dass sie den Mut aufbringt, um ihren Traummann anzusprechen. 
Leider bleibt die Geschichte recht offen, was mich etwas unglücklich macht. Ich mag ungelöste Situationen ganz und gar nicht leiden. Trotzdem ist dieser eshort wirklich lesenswert.


Empfehlen möchte ich das Buch allen Freunden der ganz großen Emotionen und Gedanken. Hier bekommt ihr einen leckeren Appetizer für Zwischendurch.


4 von 5 Punkte


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 628 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 6 Seiten
  • Verlag: BoD E-Short; Auflage: 1 (19. Dezember 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00R4F04EQ

Dienstag, 27. März 2018

Academy of Shapeshifters 9 - Silbergrau von Amber Auburn

Zum Inhalt (Booklet):
»Willkommen, Schülerinnen und Schüler der Academy of Shapeshifters bei den alljährlichen Wandlerspielen.« 

Nach einem nächtlichen Zwischenfall beginnen die Spiele gegen die anderen Camps. Lena ist hochmotiviert ihr Bestes zu geben, um die Aves zu schlagen. Doch als O`Connell in seiner Eröffnungsrede anmerkt, dass die Spiele dieses Jahr anders ablaufen werden als sonst, kommen ihr erste Zweifel. Zeit zum Überlegen bleibt ihr jedoch nicht. Die Spiele fordern all ihre Konzentration. Je schwerer sie sind, desto näher kommt sie ihren Freunden und deckt dabei das ein oder andere Geheimnis auf. 


Cover:
Wie die anderen Cover der Reihe von Academy of Shapeshifters, sieht man hier einen der Charaktere mit seinem Tier. In dunkelblauem Hintergrund zu sehen ist hier Matteo und sein Grauwolf. Mir persönlich gefällt dieses Motiv ganz gut. Matteo als Person war mir bis jetzt immer ein Rätsel und dieser Mann auf dem Cover wirkt geheimnisvoll, das finde ich sehr passend.


Eigener Eindruck:
Nachdem sich Lena gegen Zofia behauptet hat, schwelgt sie in einem Glücksgefühl. Während sie zu Beginn der Spiele noch Angst vor den Spielen hatte und sich auch vor Zofia und Kieran gefürchtet hat, blickt sie nun mutiger nach vorn. Dass Zofia von einem der Euun herausgefordert wird, der den Tod seiner Schwester rächen möchte, das kommt Lena gerade recht, denn sie ist der Meinung, dass Zofia endlich ihre gerechte Strafe erhalten sollte. Während der Euun Zofia regelrecht auseinander nimmt und diese dem Tod nur knapp entkommen kann lässt Lena mit einem wohligen, aber auch erschreckenden Gefühl zurück. Zeit sich mehr auf die Spiele zu konzentrieren. Denn die haben es wirklich in sich. Während Lena versucht sich an Finn zu halten, nutzt sie die Chance, um etwas mehr über die Beziehung zwischen ihm und Matteo herauszufinden und erfährt so das eine oder andere Geheimnis. Und auch die Sache mit Noel scheint endlich wieder bessere Bahnen anzunehmen. Doch da steht noch immer die Drohung von Kieran im Raum, dass sich Lena von den Katzen fern halten soll, wenn sie nicht möchte, dass ihren Lieben etwas geschieht.

Wow, was für eine Episode. Da war ich einfach mal mehr als geflasht. Es passiert so viel, dass sich die Emotionen richtig überschlagen. Zum Einen bekommt Zofia endlich ihre gerechte Strafe, in dem der Euun sie herausfordert, dessen Schwester ein paar Bände zuvor durch die Can angegriffen wurde. Ehrlich gesagt hätte ich wie Lena nicht wirklich etwas dagegen gehabt, wenn Zofia ihre endgültige Abreibung bekommen hätte, denn für mich bedeutet das Mädel einfach nur Ärger, Ärger und nochmals Ärger. Ich glaub ich mag sie genauso wenig wie Lena sie mag... 
außerdem müssen die Kids sich den Spielen stellen, bei denen nicht nur jeder versucht den ersten platz zu bekommen, sondern auch die Spieler untereinander scheinbar alle ein Hühnchen zu rupfen haben. Dass hier gerade Matteo sich einerseits als Oberglucke für Finn und als Angsthase herausstellt, hätte ich so nicht vermutet. Man erfährt eine Menge von Matteo und so sieht man ihn plötzlich mit ganz anderen Augen.
Auch gut finde ich hier in dem Teil, dass sich Lena endgültig von Janis lossagt und endlich Noel näher kommt. Da habe ich ehrlich gesagt schon länger drauf gewartet, aber auch hier hat die Autorin die Kunst den Moment kaputt zu machen, indem sie durch fehlende Details die Emotionen nicht gut transportiert. Man kann so schön mit Gefühlen spielen, aber bei Amber liest sich einfach alles so lieblos dahin geklatscht. Genau wie bei Janis kann ich die Liebe zwischen Noel und Lena nicht wirklich abkaufen und das ist echt schade, denn die Beziehung hat durchaus Potential. 
Im Großen und Ganzen gefällt mir die Geschichte aber von ihrer Idee und der Abhandlung her – noch mehr Details wären natürlich toll gewesen, aber man kann nicht alles haben.

Empfehlen möchte ich die Geschichte rund um die Academy of Shapeshifters trotzdem allen Freunden von Gestaltwandlergeschichten. Die Idee ist einmal etwas ganz anderes und macht Spaß, vor allem, weil sich das Buch an jugendliche Leser wendet.


Idee: 5/5
Charaktere: 4/5
Details: 4/5
Emotionen: 4/5
Lesespaß: 4/5
Spannung: 4/5


Gesamt: 4/5

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2122.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 82 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01MSTKG6B


Montag, 26. März 2018

Ever After High - Die Geschichte von Raven Queen von Shannon Hale (eshort)

Zum Inhalt:
Als Tochter der Bösen Königin ist es Raven Queens Schicksal, den vergifteten Apfel an die Tochter von Schneewittchen zu geben. Aber in Raven schlägt das Herz einer Rebellin und eins weiß sie ganz sicher - Bösesein ist nicht ihr Stil. 

Eigener Eindruck:
Genau wie viele andere Appetizer der "Ever After High"- Reihe kann man dieses ebook kostenlos in den ebook-Stores bekommen. Auf knapp 9 Seiten wird das Leben der Tochter der bösen Zauberin aus dem Märchen Schneewittchen beleuchtet. Sie soll eines Tages ihrer Freundin Apple White den vergifteten Apfel geben und viel Unheil stiften. Doch Raven hat so gar keine Lust böse zu sein. Ganz im Gegenteil. Sie blickt zu ihrem sanftmütigen Vater auf und sträubt sich regelmäßig ihre Mutter im Spiegelverließ zu besuchen, denn diese versucht immer wieder alles in ihrer Umgebung schlecht zu machen und Raven dazu zu animieren, dass sie böse werden soll. Dabei will Raven einfach nur in Frieden leben. Da sie in diesem Jahr ihr Schicksalsjahr an der Ever After High begehen soll, möchte Raven am liebsten gar nicht dort hin. Sie weiß, dass sie ihr Märchen annehmen muss, da sonst Unheil geschieht. Sie steht quasi unter Zwang, aber das ist einfach nicht gerecht...


Die Idee zu diesem Appetizer ist wirklich ganz grandios und ich muss sagen, dass sie selbst mir richtig gut gefallen hat. Wir haben hier ein Märchenkind, welches sich in sein Schicksal fügen soll, aber so gar nicht daran denkt und sich deshalb in einer Zwickmühle befindet. Wer nun schon andere Appetizer gelesen hat, der kann sich einen Reim daraus machen, was wohl in den Hauptromanen geschehen könnte und das scheint allerhand zu sein, denn eine Fehlentscheidung eines Charakters kann eine völlig neue Geschichte für einen anderen Charakter bedeuten. Dass raven rebellisch ist, das finde ich richtig gut, denn so können sich junge Lerserinnen sehr gut mit ihrer Figur identifizieren. Die Geschichten bleiben weiterhin richtig girlylike, auch wenn ich den Umgang der Mutter von Raven und deren Wortwahl nicht immer als beste Wahl empfinde.
Trotzdem denke ich, dass auch die Appetizer vor allem jungen Leserinnen sehr viel Spaß machen werden.


4 von 5 Sterne


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1296 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 12 Seiten
  • Verlag: Arena Verlag (23. September 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00G9OFRCM

Sonntag, 25. März 2018

Ever After High - Die Geschichte von Hunter Huntersman von Shannon Hale (eshort)

Zum Inhalt:
Mit Hunter Huntsman, dem Sohn des Jägers, einen Tag im Wald verbringen: Was passiert, wenn er seine echten Gefühle bei der Jagd im Wald verbergen muss - und ebenso die für ein Waldmädchen?

Eigener Eindruck:
Diesen Appetizer zu der Reihe "Ever After High" kann man derzeit kostenlos auf den ebook-Stores bekommen. Entgegen der anderen Appetizer bekommt man hier einmal einen Einblick in einen männlichen Part der Reihe. Hunter Huntersman ist der Jäger und wird einmal die Märchen bekommen, in denen er z.B. Schneewittchen das Leben rettet oder Rotkäppchen vor dem bösen Wolf befreit. Doch Hunter ist entgegen seiner Eltern nicht gewillt ein Leben als Jäger zu führen - zumindest nicht so, wie sie es gern hätten. Denn Hunter ist strikter Vegetarier, mag keine Tiere jagen und macht sich so Nachts auf den Weg, um die wilden Tiere aus den Fallen seiner Eltern zu befreien. Das ist zwar anstrengend, jedoch kann er sich ja dann in der Ever After High wieder ausruhen. 

Die Geschichte von Hunter ist sehr sympathisch, bis auf die übertriebenen Gesten, die ein Jäger laut Shannon Hale wohl zu machen hat - ziemlich überkandidelt... ziemlich schlecht für die Klamotten, da sie jedes mal zerrissen werden... naja. Wenn man darüber hinweg sieht, dann bekommt man eine wirklich tiefgründige Persönlichkeit geliefert, was ich wirklich sehr sympathisch finde. Auch scheint mir, dass Hunter und Ashlynn - die Tochter von Cinderalla - wohl in den Büchern mehr als nur Freunde werden. 
Die Geschichten der Ever After High sind sehr girlylike, also perfekt für junge Teenies, die in eine Fantasiewelt absteigen wollen.

Ich habe diese Reihe durch Zufall entdeckt, als ich auf der Suche nach etwas lesbarem für meine Nichte war und ich muss sagen, dass mich die Reihe durchaus anspricht. Hoffentlich sind die Hauptromane nicht so überkandidelt in Hinsicht auf Jäger-Posen und Spiegel-i-Pad. Aber sie sind wirklich interessant, allein schon von der Idee her. Auf jeden Fall scheint es mir besser zu sein als dieser Monster-High-Kram, den ich wirklich abgrundtief schrecklich finde.


3 von 5 Sterne


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 338 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 11 Seiten
  • Verlag: Arena Verlag (7. Juli 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00L38K0EO

Samstag, 24. März 2018

Ever After High - Die Geschichte von Briar Beauty von Shannon Hale (eshort)

Zum Inhalt:
Begleite Briar Beauty, Dornröschens Tochter, wenn die Abenteuerlust sie packt und sie die Diebe jagt, die im Schloss Ärger und Chaos anrichten.

Eigener Eindruck:
Diesen Appetizer zu der Reihe "Ever After High" kann man kostenlos in den ebook-Stores bekommen. Auf knapp sechs Seiten beschreibt die Geschichte das Leben von Briar Beauty, welche die Tochter von Dornröschen ist. Wie ihre Mutter schläft das Mädchen immer wieder in den unpassendsten Momenten ein. Als Briar für das neue Schuljahr an der Ever After High packt und ihre Sachen zusammen stellen möchte, kontaktiert sie ihre Freundinnen Apple White und Ashlynn, um sich beraten zu lassen. Die Outfits stimmen, nur Schmuck fehlt noch. Doch der ist gestohlen worden und so macht sich das quirlige Mädchen auf, um den Täter zu finden.


Die Kurzgeschichte ist sehr herzlich geschrieben und hat mir persönlich gut gefallen. Es liest sich alles sehr leicht und es ist alles wirklich sehr girly like. Wenn die Hauptromane auch so sind, dann denke ich, dass ich damit bei meiner Nichte durchaus punkten werde. Einzig solche Dinge wie ein überkitschtes Spiegeltelefon - Applepad? - und diese überkandidelte Designersache waren dann doch ein bisschen viel für mich, aber ich denke, dass es den Teens gut gefallen wird. Jedenfalls finde ich, dass es eine nette Idee ist, Märchen mit ihren Nachfolgern völlig neu zu verpacken und diese natürlich völlig anders ausgehen zu lassen, als es vorhergesehen ist. Das scheint abenteuerlich zu werden.


3 von 5 Punkte für durchschnittlich solide Unterhaltung.


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 194.0 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 12 Seiten
  • Verlag: Arena Verlag (7. Juli 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00L38K0DA

Freitag, 23. März 2018

Ever After High - Die Geschichte von Apple White von Shannon Hale (eshort)

Zum Inhalt:
Als Tochter der „Schönsten im ganzen Land“ sehnt die königliche Apple White nichts mehr herbei als den Schicksalstag. An diesem Tage werden die Weichen für ihr „Glücklich bis ans Lebensende“ gestellt. Ein vergifteter Apfel, ein Kuss von Prinz Charming und die Herrschaft über ein Königreich - Apple will es alles. Lies exklusiv und schon jetzt, wie Apple die letzten Vorbereitungen für ihr neues, schicksalhaftes Schuljahr an der Ever After High trifft.


Eigener Eindruck:
Dieses ebook als Appetizer zu der Reihe "Ever After High" kann man kostenlos erwerben. Hier bekommt man einen Einblick in den Charakter von Apple White - ein Mädchen, das versucht es allen recht zu machen und vielleicht noch ein bisschen besser zu werden, da sie ihrer Mutter eben nicht in den schwarzen Haaren gleicht, sondern blond ist. Sie ist zuvorkommend und ist sich sicher, dass alles besser wird, wenn sie das Märchen ihrer Mutter übernimmt - aus anderen Teilen, welche auch Appetizer sind, kann man aber bereits entnehmen, dass das wohl nicht so einfach werden wird, da ihre beste Freundin, die einmal die böse Hexe werden soll, nicht ansatzweise daran denkt, ihr Märchen anzunehmen.


Auf der Suche nach einem Buch für meine Nichte bin ich auf diese Reihe gestoßen und muss sagen, dass ich sie sehr ansprechend für junge Mädchen finde. Die Schreibweise ist sehr angenehm und ich kann mir gut vorstellen, dass es den Girlys der neuen Generation sehr gut gefallen wird. Es ist alles locker und leicht geschrieben. Sehr mädchenhaft - etwas quirlig, aber ich denke das passt ganz gut zur jungen Generation.


4 von 5 Sterne


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1394.0 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 9 Seiten
  • Verlag: Arena Verlag (23. September 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00F9NGP2K

Donnerstag, 22. März 2018

Ever After High - Die Geschichte von Ashlynn Ella von Shannon Hale (eshort)

Zum Inhalt:
Sei bei Ashlynn Ella, Aschenputtels Tochter, wenn ihre Freunde ihr helfen, sich auf das Schicksalsjahr an der Ever After High vorzubereiten. Ashlynn muss noch trainieren, um ihr Schicksal zu erfüllen und einen Prinzen heiraten zu können. Aber was, wenn sie stattdessen den Jäger ihrer Träume trifft? Lies exklusiv und schon jetzt diese "Ever After High"-Kurzgeschichte von der Newbery-Ehrenpreisträgerin Shannon Hale. Wie es mit Ashlynn Ella weitergeht, erfährst du in den Serienbänden „Ever After High. Die Schule der Herzenswünsche“ und „Ever After High. Eine fabelhafte Freundin”.

Auf der Suche nach passender Literatur für meine kleine Nichte bin ich im Tolino-Store auf diese Kurzgeschichten-Reihe in Form von Leseproben gestoßen. In der Reihe Ever-After-high werden verschiedene Märchen adaptiert und neu verwertet, indem die Kinder der Märchenfiguren eine gemeinsame Schule besuchen, bei der sie sich darauf vorbereiten, einmal die Märchen ihrer Eltern zu übernehmen. Aber jedes der Kinder scheint nicht unbedingt mit seinem nahenden Schicksal einverstanden zu sein, was jedoch bedeutet, dass die Märchen sich verändern werden und so die Märchenwelt in Gefahr gerät.


In dieser Kurzgeschichte treffen wir auf Ashlynn, welche die Tochter von Aschenputtel ist. Sie will sich für das neue Schuljahr in der Schule fertig machen und ihren Koffer packen, doch immer wieder brauchen die Tiere des Waldes ihre Hilfe. Dabei stellt sie immer wieder fest, dass sie sich viel mehr für den unbekannten Förster interessiert, welcher im Wald Vogelhäuser aufstellt, anstatt für einen Prinzen, der eigentlich ihr Schicksal im Märchen werden soll. Das bereitet ihr doch ein bisschen Unbehagen, aber was soll sie gegen ihre Gefühle schon tun? 


Die Idee zu einer Fortsetzung der Märchen und dass die Kinder die Rollen ihrer Eltern im Märchen übernehmen sollen, finde ich wirklich genial. Anstatt sich aber stumpf ihrem Schicksal zu fügen, wollen viele Kinder nicht so werden wie ihre Eltern oder haben ganz andere Pläne, dass das natürlich zu Problemen führt, das erkennt der Leser schnell. Die Schreibweise der Autorin ist sehr angenehm, weswegen ich denke, dass die Kurzgeschichten, als auch die Bücher für meine kleine Nichte durchaus gut geeignet sind. Ich werde mir noch ein paar Teile der Reihe kostenlos im Tolino laden und werde denke ich mit den Leseproben Tuchfühlung nehmen, ob sich die Kleine für solch eine Geschichte interessieren könnte. Wenn es ihr gefällt werde ich auf jeden Fall die Bücher holen. Ehrlich gesagt finde ich sie selbst wirklich knuffig gemacht und bin auch ein bisschen neugierig. Manchmal möchte man doch noch einmal Kind sein.


Solide 4 von 5 Sterne


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 308 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 11 Seiten
  • Verlag: Arena Verlag (7. Juli 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00L38K0BM

Mittwoch, 21. März 2018

Flovely - Abenteuer auf dem Hausboot von Siegfried Freudenfels (eshort)

Zum Inhalt:
Flovely unternimmt gemeinsam mit ihren Freunden eine abenteuerliche Bootsreise auf dem Regenbogenfluss. Im Team restaurieren die Freunde 
ein altes Hausboot, lernen neue Freunde kennen und bauen ein großartiges Piratenlager an einem wundervollen Strand. Bei einer 
aufregenden Nachtwanderung beobachten die Abenteurer die Tiere des Waldes und feiern anschließend gemeinsam am Lagerfeuer ein rauschendes Fest. 


Eigener Eindruck:
Gemeinsam mit ihren Freunden erfährt Flovely von einem alten Hasenonkel, dass sich am Ufer ein altes Hausboot befindet. Schnell sind die Freunde Feuer und Flamme und wollen sich das Hausboot zeigen lassen. Denn, was man damit anstellen könnte, das stellen sich die Freunde sehr abenteuerlich vor. Da das Boot ein bisschen in die Jahre gekommen ist, beginnen die Freunde es zu säubern und auszubessern, bis es richtig heimelig geworden ist. Nachdem sich die Freunde haben zeigen lassen, wie man mit dem Hausboot fährt, machen sie sich auf den Weg zu einer abenteuerlichen Reise.


Diese niedliche Geschichte aus der Feder von Siegfried Freudenfels kann man kostenlos in den ebook-Stores bekommen. Gefunden habe ich sie, als ich auf der Suche nach vorlesbaren Kinderbüchern war. Die Geschichten von Flovely und ihren Freunden sind immer sehr schön und kindgerecht geschrieben. Bei den Büchern handelt es sich immer um Geschichten, bei denen die Freundschaft im Vordergrund steht. Die Sätze sind einfach geschrieben, weshalb sie sich sehr angenehm vorlesen lassen und von Kindern schnell zu begreifen sind. Das Abenteuer an sich hat mir ganz gut gefallen, auch wenn das so wohl im realen Leben kaum möglich wäre, ohne Aufsichtsperson solch einen Ausflug zu machen. Schade finde ich bei den Geschichten weiterhin, dass es zu wenig Bildmaterial für die Kleinen zum zeigen und besprechen gibt. Das wäre durchaus noch ausbaufähig.


Im Großen und Ganzen möchte ich die Geschichte der Freunde aber als Vorlesegeschichte unbedingt weiter empfehlen. Sie ist nicht zu lang und auch nicht zu kurz, angenehm vorzutragen und begeistert durch ihre unbeschwerte Abhandlung.


4 von 5 Punkte

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1788 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 17 Seiten
  • Verlag: BookRix (27. Oktober 2016)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0168BCPG6

Sonntag, 18. März 2018

Verträumt von S.T. Kranz

Zum Inhalt:
Die labile Cathy Hart steht vor 
den Trümmern ihrer Ehe, deren Steine 
weiter abbröckeln vom plötzlichen 
Verschwinden ihres 4-jährigen Sohnes. 
Von niemandem umarmt, scheint der 
Alkohol weiterhin ihr einziger Trost 
zu sein, der ihr jedoch die Sinne zu 
weit öffnet und sie somit ihre Träume 
ernster nimmt als die Wirklichkeit. 
Während ihre Traumwelt immer mehr 
von Bedeutung bekommt, zerbricht sie 
in der Realität sichtbar, wodurch ihr 
fürchterliche Konsequenzen 
zu drohen scheinen. 
Die Suche nach ihrem Sohn beginnt
sie somit anders, als man es sich 
denken könnte…


Cover:
Das Cover hat mir richtig gut gefallen. Es passt sehr gut zum Titel. Es wirkt wirklich richtig verträumt und verspricht für mich eine Geschichte voller Gefühl und Liebe. Dass es dann doch ganz anders kam, hat mich dann doch ein bisschen aus der Bahn geworfen, denn auch vom Inhalt her hatte ich doch etwas ganz Anderes erwartet.


Eigener Eindruck:
Cathys Leben liegt in Scherben. Mit dem Verschwinden ihres Sohnes Luca scheint ihr Leben endgültig still zu stehen. Während die hoch angesehene Familie versucht den Jungen wieder zu finden, scheint Cathy immer mehr an der Situation zu zerbrechen, denn sie leidet nicht nur unter dem Druck der perfekten Familie, sie ist seit einiger Zeit auch sehr nervös und alkoholabhängig. Während sich ihre Umwelt immer mehr von ihr abschottet und ihre Ehe zu scheitern droht, flüchtet sich Cathy immer mehr in den Alkohol und die dadurch entstehenden Träume, sicher, dass sie auf diesem Weg ihren Sohn Luca finden wird.


Die Geschichte aus der Feder von S.T. Kranz war kostenlos im Tolino-Shop zu haben. Die Geschichte beginnt sehr ergreifend und man findet durch den einfachen Schreibstil schnell in die Geschichte herein. Man kann richtig gut mit Cathy mitfühlen und hofft mit ihr, dass sie ihren Sohn wieder findet. Doch je mehr die Geschichte voran schreitet, desto verwirrender wird sie und man hat wirklich Mühe bei der Sache zu bleiben. Während ich am Anfang ihre Träume noch recht interessant fand, wurden sie mir dann auf Dauer doch zu absurd und abstrakt. Dass Cathy alkoholabhängig ist, war der Sache nicht unbedingt förderlich, eher im Gegenteil, je mehr sie sich hat gehen lassen, desto weniger konnte ich sie leiden und auch verstehen. Auch dieses übertriebene Konstrukt rund um sie selbst war mir irgendwann zu heftig. Eine Schwester, die etwas weiß, aber nichts sagen will, sich anstatt lieber an den Ehemann der eigenen Schwester heranmacht und auch noch deren Alkoholsucht fördert. Ein Nachbar, der die Sache scheinbar auch zu gern fördert, anstatt sie zu unterbinden. Dann eine Mutter die eher auf ihr Kind sauer ist, anstatt zu versuchen ihm zu helfen. Ein Mann, der nur aufs Äußere bezogen ist. Das war mir dann alles doch zu krass und einfach zu viel, sodass ich mich mehr und mehr durch die Geschichte gequält habe, je weiter sie fortgeschritten ist. Irgendwie konnte mich das Gesamtkonzept einfach nicht überzeugen. Durch die verwirrenden Träume war man immer wieder von der realen Story weit entfernt. Mir haben wirklich tiefgreifende Emotionen gefehlt und vielleicht noch die eine oder andere Hintergrundinformation, warum es überhaupt so weit gekommen ist. Aber das bleibt doch mehr im Hintergrund, zumindest für mich. Schade.


Empfehlen möchte ich das Buch nicht, weil es einfach nicht mein Fall war. Dies ist aber meine eigene Meinung, weswegen ich darum bitte auch noch andere Meinungen zu berücksichtigen.


2 von 5 Sterne


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 378.0 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 98 Seiten
  • Verlag: neobooks (2. Mai 2017)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B071HHCK32

Gänsehaut #11: Die unheimliche Kuckucksuhr von R.L. Stine

Zum Inhalt (Booklet):
Ein Streich sollte es sein, als Michael dem Vogel in der Kuckucksuhr den Kopf nach hinten drehte. Doch plötzlich scheint die Zeit rückwärts abzulaufen. Was er auch anstellt, jeder Tag wirft ihn weiter in die Vergangenheit zurück. Wird am Ende gar seine Geburt rückgängig gemacht? 


Cover:
Wie die anderen Cover der Reihe passt auch dieses sehr gut zur hier behandelten Geschichte. Zu sehen ist hier eine große, düstere Standuhr, aus der ein scheinbar fies guckender Kanarienvogel herausgeschossen kommt. Der Vogel wirkt bedrohlich und verrät, neben dem Titel, dass er in der Geschichte eine ganz große Rolle spielen wird. Mir persönlich gefällt das Cover richtig gut. Das macht Gruselstimmung.


Eigener Eindruck:
Michael hat es nicht einfach. Eigentlich will er einfach nur ein ganz normaler Junge sein, aber seine kleine Schwester Tara schafft es immer wieder ihn dermaßen in Schwierigkeiten zu bringen, dass er entweder von seinen Eltern getadelt wird, von seiner großen Liebe Mona milde belächelt oder von dem Schulschläger Kevin verprügelt wird. Immer wieder wünscht sich Michael, dass die eine oder andere Situation nie passiert wäre. Als sein Vater eine Kuckucksuhr kauft, die er schon seit einiger Zeit in einem Laden beobachtet hat, sieht Michael endlich seine Chance auf Rache an Tara gekommen. Denn obwohl der Vater ausdrücklich gesagt hat, dass die Kinder die Hände von der Uhr lassen sollen, macht sich Tara immer wieder daran zu schaffen. Als Michael eines Nachts heimlich zu der Uhr schleicht und dem Kuckuck den Kopf in die entgegen gesetzte Richtung dreht, ahnt er noch nicht, was er damit auslöst. Von nun an läuft die Zeit rückwärts und Michael erlebt viele Dinge, die er noch einmal erlebt hat noch einmal. Das ist zum einen cool, aber irgendwann richtig beängstigend, denn die Zeit läuft immer schneller rückwärts und Michael muss befürchten, dass seine Geburt rückgängig gemacht wird.

Der elfte Band aus der beliebten Jugendbuchreihe „Gänsehaut“ für Kids ab zehn Jahren begeistert mit einer völlig neuen Idee und einem wirklich gruseligen Ende. Nicht nur das, was Michael passiert, lässt einem mit einem mulmigen Gefühl zurück, auch das Ende hat es wirklich in sich und regt vor allem auch zum Nachdenken an. 
Der Einstieg in die Geschichte ist gewohnt einfach. Wir lernen den Protagonisten der Geschichte und dessen Familie kennen. Schnell wird klar, dass Michael einfach immer Pech hat, zumindest, wenn es darum geht Ärger zu bekommen. Seine Schwester Tara indessen hat es wirklich faustdick hinter den Ohren und scheinbar kein Gewissen. Während man mit Michael sympathisiert, kann man Tara im Verlauf der Geschichte immer weniger leiden. Fast bekommt der Leser schon den Eindruck, dass kleine Geschwister einfach nur lästig sind. Doch muss man sich auch die Frage stellen, was wäre, wenn die Geschwister vielleicht nicht mehr da sind? Vermisst man sie?
Michael erlebt in der Geschichte den Schock seines Lebens und das hat der Autor auch versucht durch detaillierte Emotionen herüber zu bringen. Während Michael immer jünger wird, behält er aber den Verstand eines Zwölfjährigen. Je weiter die Geschichte fortschreitet, desto verzweifelter wird er und das kann man richtig gut spüren. Man muss durch die jeweils spannend endenden Kapitel immer weiter lesen, es geht gar nicht anders. Doch bis es so weit ist, dass man nicht mehr aufhören kann mit Lesen, muss man sich erst einmal durch ein weniger spannendes Register an Vorgeschichten arbeiten, denn Michael plaudert viel und gern aus dem Nähkästchen.

Empfehlen möchte ich die Geschichten allen Freunden von gruseligen Geschichten, ob Jung oder Alt. Ihr kommt hier definitiv auf eure Kosten – eben ganz so, wie man es von R.L. Stine gewöhnt ist.


Idee: 5/5
Charaktere: 4/5
Details: 4/5
Emotionen: 4/5
Lesespaß: 4/5
Spannung: 3/5


Gesamt: 4/5

Taschenbuch: 128 Seiten
Verlag: cbj (24. Juni 1997)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570203565
ISBN-13: 978-3570203569
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Verpackungsabmessungen: 18 x 12,4 x 1,5 cm

Samstag, 17. März 2018

Die Steampunk-Saga - Episode 1: Tinker-Kate und die geheime Bruderschaft von Steve Hogan

Zum Inhalt:
Man schreibt das Jahr 1851. Flugmaschinen durchkreuzen den Himmel über London, rußiger Qualm hängt in der Luft, die Technik triumphiert, und bald wird Queen Victoria die Weltausstellung eröffnen. Hier ist Kate Fenton, die rotgelockte Pilotin eines Dampfkutters, zu Hause. Mutig und freiheitsliebend fliegt Tinker-Kate über die Dächer. Sie glaubt an Eisen, Stahl und Feuer. Und bestimmt nicht an den Vampir, von dem es heißt, er hätte neun Morde auf dem Gewissen! Bis sie eine bleiche Leiche entdeckt - und einen attraktiven Gentleman an Bord nimmt, der Blutflecken an der Kleidung hat 


Eigener Eindruck:
Kate Fenton ist anders als die normalen Londoner Stadtfrauen. Sie steht mit beiden Beinen fest im Leben und verdient ihr Brot mit einem recht ungewöhnlichen Job, ganz zum Leidwesen der Londoner Kutschenfahrer, die ihr stets mit Abneigung entgegen treten. Mit ihrem Heizer betreibt Kate eine der wenigen Dampfschiffe Londons. Schnell und geschickt kann sie Passagiere so über die Dächer Londons zu ihren Zielen bringen. Als Hobbydetektivin interessiert sich Kate vor allem für die Menschen in ihrem Umfeld, besonders, seitdem grausame Morde sich in London ereignen, bei denen die Opfer meist blutleer aufgefunden werden. Von Vampiren ist plötzlich die Rede und TinkerKate befindet sich bald inmitten der grauenhaften Geschichte, denn ein Gast den sie transportieren soll, wird von ihr blutleer aufgefunden und der neue Passagier, den sie an Bord nimmt, weist unheimliche Blutflecken an seinem Jackett auf. TinkerKate befindet sich plötzlich in Lebensgefahr.


Die Steampunkserie aus der Feder von Steve Hogan umfasst derzeit 9 Teile, wobei der erste für einen gewissen Zeitraum kostenlos auf den ebook-Stores zu bekommen ist. Die Geschichte von TinkerKate beginnt wirklich grandios. Es gibt einfache Sätze, jede Menge Informationen und Details. Man findet sich sehr schnell in einem London der industriellen Revolution wieder, welches futuristisch angehaucht ist. Tinker mit ihrer schroffen Art begeistert und obwohl sie oft eher sagt was sie denkt, anstatt nachzudenken, muss man sie einfach mögen. Alles scheint wirklich perfekt. doch ab der Mitte bricht die Geschichte langsam in sich zusammen. Tinker mutiert zu einer Art halben Superhelden, da sie plötzlich Geheimmitglied der Polizei ist. Ab dann überschlagen sich leider auch die Geschehnisse. Es taucht ein Vampirjäger auf und auch Vampire, deren Sinn und Zweck jedoch im verborgenen bleiben. Das Ganze gipfelt in einem wirklich sehr unbefriedigenden offenen Ende. Vielleicht sollte es einmal neugierig machen, aber das hat seinen Zweck - zumindest bei mir - ordentlich verfehlt. Ihr kennt das sicher, wenn man als Lese so sehr enttäuscht wird, dass die Serie für einen quasi gestorben ist. So ist es hier. Man vermisst einfach eine gewisse Aufklärung. Was hat es mit dem Jäger und den Vampiren auf sich und warum sind sie trotzdem gefährlich, obwohl der Absonderling bereits eliminiert wurde?


Fazit:
Durchaus lesenswert für Zwischendurch, da es einmal völlig neue Ideen und Impressionen sind. Leider ein viel zu offenes Ende und zum Finale hin viel zu schnelle Abhandlungen, die sehr lieblos gestaltet sind. Schade.


3 von 5 Sterne


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1442.0 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 55 Seiten
  • Verlag: CORA Verlag (15. April 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00CA1FWNW

Freitag, 16. März 2018

Zwischen uns der Mond von Finlay Weber (eshort)

Zum Inhalt:
Als der namenlose Protagonist eines Morgens erwacht, erwacht er in einer veränderten Welt. Seine Wohnung hat sich in eine eisige, bizarre Winterlandschaft verwandelt; er selbst liegt unter einer dicken Eisschicht in seinem Bett, unfähig, sich zu regen. Von seiner Frau fehlt jede Spur. 

Gefangen in diesem Alptraum, resümiert er sein Leben, erinnert sich an eine zurückliegende Japanreise - und erkennt die Bedeutung jenes Augenblickes, da er und seine Frau dem Mond begegneten, der nichts als tiefes Schweigen hinterließ.


Eigener Eindruck:
Da der Inhalt schon so weit alles sagt, halte ich mich nicht lang daran auf. Die Geschichte kann man kostenlos in den ebook-Stores erhalten. Sie beginnt sehr abstrakt und man muss sich erst einmal in die Gegebenheiten hinein denken. An sich hat mir die Idee auch gefallen, aber die Umsetzung war sehr verwirrend und hat mich oft etwas ratlos zurück gelassen. Einen wirklichen Sinn konnte ich der Geschichte letzten Endes in Hinsicht auf das Eis nicht entnehmen. Dieser eshort ist einer derjenigen, bei denen man sich fragt, ob man so etwas wirklich gelesen haben muss und ob die Leserwelt so etwas auch wirklich braucht. Wäre die Geschichte vielleicht etwas durchsichtiger gewesen und man hätte den Sinn besser greifen können, dann wäre die Geschichte vielleicht auch richtig gut gewesen, aber ich konnte mich mit der Art und Weise einfach nicht anfreunden, weshalb ich das Buch weder empfehlen, noch gut bewerten kann.


Fazit: Finger weg!


2 von 5 Sterne - und die auch nur, weil der Beginn wirklich interessant war.


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 518 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 49 Seiten
  • Verlag: BookRix (30. August 2017)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0757K4965