Montag, 11. Dezember 2017

Strandhafer von Dorit David (booksnack)

Zum Inhalt:
Strandhafer, Küstennebel und Insel-Liebe 

Susanne will auf der Insel eigentlich nur ihre demenzkranke Tante besuchen. Doch die ist gar nicht so vergesslich wie gedacht. Kurzerhand besteht sie auf einem Strandausflug mit Ihrer Nichte und der Pflegerin Marianne. Susanne ist zunehmend fasziniert von Marianne. Die beiden kommen sich näher, doch dann ist die Tante auf einmal verschwunden …

Eigener Eindruck:
Für drei Tage ist Susanne auf die Insel gekommen, um in der Altenpension "Echolot" ihre demenzkranke Tante zu besuchen. Dort versucht sie ihrer Tante die Tage so angenehm wie möglich zu machen. Ist ihre Tante klar, dann ist sie Susanne, ist sie nicht klar, dann eben eine Schneiderin, die ihre Sachen ausbessern will. Und während sie bei ihrer Tante ist, trifft sie auf Marianne, die ihr scheinbar flux den Kopf verdreht. Als die beiden sich auf ein Bier in der Pension von Susanne verabreden, da ist das Tantchen plötzlich mehr als klar und will mitkommen, der Einöde des Altenheims entfliehen. Und während Susanne und Marianne mit sich beschäftigt sind, verschwindet das Tantchen plötzlich.

"Strandhafer" aus der Feder von Dorit David ist ein humorvoller Booksnack mit einer Prise Liebe. Wie die Autorin die Problematik der Demenzerkrankungen beschreibt und wie die Protagonistin damit umgeht ist verständnisvoll bisweilen echt zum schießen. Leider ist eine Demenzerkrankung nicht immer so einfach und vor allem hat leider nicht jeder solch eine Geduld wie die Protagonistin der Geschichte. Es war einfach herzlich zu lesen, wie die Autorin die Tante und Susanne zusammen beschreibt. Der Schreibstil der Autorin ist wie immer sehr angenehm zu lesen, weshalb man sich schnell in die Situation von Susanne hinein versetzen kann und neben dem Verständnis für das Tantchen auch auf Marianne aufmerksam wird. Es ist vorhersehbar, dass die beiden sich schließlich näher kommen. Was mir an der Geschichte gut gefallen hat sind die Details, trotzdem hat es mir dann doch ein bisschen an den Emotionen gefehlt. Aber im Großen und Ganzen ist der Snack einfach toll.


Von mir gibt es für diesen leckeren Booksnack solide 4 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung.


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 247.0 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 29 Seiten
  • Verlag: booksnacks.de (1. November 2017)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B076JGH1B9