Montag, 4. Dezember 2017

D.N.A² Band 03 von Masakzu Katsura

Zum Inhalt:Nachdem Ryuji von Tomoko verlassen wurde, ist er ziemlich verbittert. Er will sich vor allem an Junta rächen, und so lockt er ihn mit gemeinen Tricks in die Falle. Doch Junta hat seine PSI-Fähigkeiten mittlerweile auch trainiert, und so steht ein heftiger Entscheidungskampf an...
Nachdem Karin die Genveränderungspatrone aus Versehen auf Ryuji anstatt auf Junta abgefeuert hat, beginnt dieser sich genetisch zu verändern. Er kann sich fortan in die "Körper" der anderen verwandeln und wird somit zum Oberfiesling. Um Junta zu unterstützen beginnt Karin mit ihm zu trainieren, wie er sein zweites Ich, den Megaplayboy unter Kontrolle bekommt. Doch viel Zeit bleibt den beiden nicht, denn Tomoko wird entführt. Außerdem greift Ryuji Karin an, da er sich für deren Fähigkeiten interessiert. doch je mehr DNA Ryuji in sich aufnimmt, desto mehr verändert er sich. Kann Junta ihn stoppen?
Auch im dritten Teil dreht sich alles vor allem um Junta, der das Playboygen von Karin injeziert bekommen hat. Während Junta also versucht mit seiner triebhaften DNA klar zu kommen, hat Karin aber erneut einen Fehler gemacht und Juntas geheimen Konkurenten Ryuji mit einer weiteren Genveränderung infiziert, die eigentlich für Junta gedacht war. Das hat zur folge, dass Ryuji in alle beliebigen Charaktere verwandeln kann und fortan damit Schabernack zum schaden der anderen treibt. Dabei verwandelt sich Ryuji immer mehr zu einem machtgierigen Monster, welches schließlich Junta zum Kampf herausfordert und damit dämonische Ausmaße annimmt. Was in diesem Teil vor allem auffällt ist wieder die starke sexistische Ader mit der der Mangaka zu Werke gegangen ist. Fraglich, ob man das gut heißen kann. auch auffällig ist der Charakter Tomoko, welcher sehr sprunghaft ist, in meinen Augen gar keinen Tragenden Posten hat und trotzdem immer wieder in die Opferrolle verfällt. Das nervt einfach.Die Zeichnungen im Manga sind teilweise detailliert und teilweise sehr lieblos, was den Lesespaß mindert. Auch diese übertriebene Darstellung von Ryuji in dämonischer Form ist für mich eine absolute Spaßbremse gewesen beim lesen.
3 von 5 Sterne für mittelmäßige Unterhaltung.


  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Carlsen (15. Februar 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551762732
  • ISBN-13: 978-3551762733
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 2 x 17,6 cm