Sonntag, 22. Oktober 2017

Jack von Thomas Kowa (booksnack)

Zum Inhalt:
Roadtrip mit Jack. Ein einsamer Mann kämpft im Delirium Tremens mit sich selbst, mit seiner Hassliebe Alkohol und den Frauen, die er glaubt, im Kofferraum seines Autos gefangen zu halten.

Er ist einsam auf den Straßen Amerikas unterwegs und in jedem Bundesstaat kämpft er mit seinen inneren Dämonen. nicht nur, dass er scheinbar ein Alkoholproblem hat und seinem Kumpel Jack, Jimmy oder Daniel nicht abschwören kann. Er sammelt auch in jedem Bundesstaat junge Mädchen auf, scheinbar unschuldig, bis er deren Verfehlungen erkennt und mit ihnen kurzen Prozess macht. Fein filetiert liegen sie in seinem Kofferraum, Jack fliegt gerade aus dem Fenster und plötzlich ist hinter ihm Blaulicht...

Der Booksnack "Jack" ist zu Beginn etwas verwirrend und ich hatte ehrlich gesagt echt Probleme in die Story hinein zu kommen. Als sie dann endlich für mich Fahrt aufgenommen hat und spannend wurde, da war sie auch schon wieder vorbei und ich war durchaus verwirrt über das, was ich da gelesen habe. Hatte er nun wirklich Mädchen auf dem Gewissen, so wie er geschrieben hat oder hat er nur zu viel getrunken und Wahnvorstellungen gehabt? Die Details der Geschichte waren an sich super und auch die Gedankengänge. aber das offene Ende, das macht mich irgendwie unzufrieden. Trotzdem gut gemacht und sicher auch ein bisschen der Stoff aus dem Albträume gemacht sind.

Idee. 5/5
Spannung: 4/5
Details: 4/5
Charakter: 4/5
Logik: 4/5

Gesamt: 4/5


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 407 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 29 Seiten
  • Verlag: booksnacks.de; Auflage: 1 (1. September 2017)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B074VXMKST