Montag, 16. Oktober 2017

Dragon Ball Band 33: Die Cell-Spiele von Akira Toriyama

Zum Inhalt:
Cell langweilt sich fürchterlich, da keiner seiner Gegner ihm gewachsen ist. Deshalb beschließt er, wieder ein Kampfturnier auszurufen. Gewinnt er, vernichtet er die Menschheit. Kann Son-Goku diesen Plan vereiteln? Außerdem das super Special: Was Trunks in der Zukunft erlebte!

Nachdem Cell den Cyborg C18 in sich aufgenommen hat und nun vervollständigt ist, scheint er unbesiegbar. Selbst der Kriegerprinz Vegeta scheint sich an ihm die Zähne auszubeißen und muss eine Niederlage kassieren. Während Trunks gegen ihn kämpft, kommt Cell die Idee, dass er ein Turnier veranstalten möchte. Der Einsatz ist hoch, denn wenn er gewinnt, will er die Welt zerstören und zu der machen, die Future Trunks aus der Zukunft kennt. Er gibt der Gruppe noch einmal ein paar Tage Zeit, um zu trainieren. Genug Zeit für die Gruppe Z, um einen neuen Gott auf Namek zu finden und die Dragon Balls wieder auf die Erde zu holen.

Im nun schon 33ten Band von Dragon Ball kehrt Toriyama in gewissen Zügen zu den Wurzeln der Geschichte zurück. Wieder kommt es zu einem Kampftunier, wenn auch diesmal mit übernatürlich starken Kämpfern. Doch im Großen und Ganzen verspricht die Geschichte wieder nach dem alten Prinzip zu laufen, jeder gegen jeden und der Gewinner kommt eine Runde weiter. Außerdem reist Goku auf das neue Namek und nimmt von dort einen alten Bekannten mit, der von nun an der Gott der Erde sein soll, damit es dort auch wieder die Dragon Balls gibt. Mit der Rückkehr von Shenlong ermöglicht der Zeichner wieder ganz neue Möglichkeiten - man könnte Cell ja einfach weg wünschen, aber hier wird es wohl wieder einmal nur darum gehen, dass, sollte jemand in dem Turnier sterben, derjenige wieder belebt werden kann. Während der Vorbereitungszeit versuchen die Freunde einem ganz normalen Leben nachzugehen, was ich schon fast ein bisschen suspekt finde. Es bleibt also abzuwarten, wie die Geschichte nun weiter geht, aber ich denke die nächsten Bände werden sich wohl um das Turnier drehen. Das verspricht wieder interessante Kämpfe und energiegeladene Zeichnungen. Ich bin begeistert und gespannt.

Von mir gibt es weiterhin eine absolute Leseempfehlung. Freunde des Material Arts werden ab hier wieder voll und ganz auf ihre Kosten kommen.

5 von 5 Sterne


  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Carlsen (15. Februar 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551736235
  • ISBN-13: 978-3551736239
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 2 x 17,7 cm