Freitag, 6. Oktober 2017

Der Zauber dieser Stunde von Kristin Lange (booksnacks)

Zum Inhalt:
Ein Mann und eine Frau im Café Tiefe Blicke, eine scheue erste Annäherung und die Sehnsucht nach dem Glück der späten Jahre: Ist der romantisch veranlagte Janusz von Elmenbroich nicht ein Mann, wie ihn sich Elisabeth nur erträumen kann?

Eine Frau und ein Mann treffen sich in einem Cafe. Sie lernen sich gerade kennen und während sie noch ein wenig scheu scheint, so scheint er sofort für sie Feuer und Flamme zu sein. Er hat ihr sogar ein Gedicht geschrieben und schmeichelt ihr, wo er nur kann. Sie ist offen für seine Worte und doch scheint sie vorsichtig. Zu Recht? Es ist der Zauber dieser Stunde, der die beiden begleitet, doch was kommt danach? Haben sie sich gefunden?

Der Booksnack aus der Feder von Kristin Lange liest sich schön und romantisch. Man kann diesen besonderen Moment spüren, den die beiden durchleben und doch ist da etwas, das aufmerksam und vorsichtig macht. Die Thematik der Geschichte ist eine ganz alte und diese scheint es von Alters her immer gegeben zu haben. Lügner und Schwindler gibt es überall und doch ist man hier besonders empört und kann gar nicht verstehen, was man da so wirklich liest. Man trauert der zuvor geschaffenen Szenerie hinterher und man fragt sich, was ihn wohl dazu bewegt so zu handeln, wie er es eben tut. Was ist der Reiz? Was ist der Sinn. Das hätte man als Leser ganz gern noch erfahren. Da diese Frage für mich offen bleibt, kann ich der Geschichte keine volle Punktzahl geben. Trotzdem möchte ich diesen Snack empfehlen. Er macht Spaß, ist kurzweilig und regt zum nachdenken an.

4 von 5 Sterne


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 212 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 14 Seiten
  • Verlag: booksnacks.de; Auflage: 1 (14. Juli 2017)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B073WZWF6N