Montag, 26. Februar 2018

Die Gestaltwandler (Episode aus dem Space Legion-Zyklus) von Philipp Tholey und Otto Förster (eshort)

Zum Inhalt:
Tom de Viere ist gemeinsam mit seinen Freunden Trevor und Linda in einer Raumfähre vor einem Angriff auf ihr Raumschiff geflohen. Als die Fähre durch Beschuss schwer beschädigt wird, müssen sie auf einem fremden Planeten notlanden. Ihr kleines Raumfahrzeug geht inmitten eines tropischen Dschungelgebietes nieder. Jetzt versuchen die Drei, sich in dem unübersichtlichen Wald zu orientieren, um so bald wie möglich bewohntes Gebiet zu erreichen. Doch die urtümliche Natur des Planeten hält einige Überraschungen für sie bereit ...

Nach einer Bruchlandung im Weltall auf einem fremden Planeten sind die drei Mitstreiter Tom, Trevor und Linda unterwegs, um Zivilisation zu finden und herauszubekommen, wo sie überhaupt ihre Bruchlandung gemacht haben. Bereits nach wenigen Metern merkt Linda, dass etwas nicht stimmt und bittet unter dem Spott ihrer beiden Begleiter, dass sie auf einen Baum flüchten sollten. Trotz dessen, dass ihre Männlichen Begleiter ihr nicht glauben, wollen sie einen Baum suchen, bis sie feststellen, dass Linda Recht hatte. Sie befinden sich in Gefahr. Knapp können sie einen Baum erklimmen. Was sich ihnen dann als natürliches Schauspiel bietet, lässt ihnen das Blut in den Adern gefrieren.


Dieser eshort, den man kostenlos auf der Thalia-Seite erwerben konnte, liest sich eigentlich ganz angenehm. Man kommt recht schnell in die Grundzüge der Geschichte herein, jedoch wären noch mehr Vorinformationen sehr hilfreich gewesen. Man muss isch wirklich mit sehr viel Fantasie in die Geschichte hinein denken. Was man dann aber zu lesen bekommt ist wirklich gut und detailliert beschrieben. Man gruselt sich schon ein bisschen und ist absolut fasziniert, welche Bilder sich im Kopf aufbauen. Leider endet die Geschichte auch wieder recht offen ohne jeglichen Hinweis wie es weiter gehen könnte. Wahrscheinlich muss man den Zyklus von vorn bis hinten lesen, um ihn zu verstehen - so denke ich mir das zumindest, denn bereits in der Inhaltsangabe wird erwähnt, dass die Geschichte zu einer Sammlung an Kurzgeschichten gehört.


Für eine solide, spannende und gut beschriebene Geschichte gibt es von mir eine Leseempfehlung, wenn man auf Sci-Fi steht.


3 von 5 Sterne


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 444.0 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 27 Seiten
  • Verlag: BookRix GmbH & Co. KG (22. August 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00ESAZ34G