Donnerstag, 12. April 2018

The Tribe 3 - Das Zeitalter der Auserwählten von Linda Jensen

Zum Inhalt:
Bis auf Ebony und Lex leben die Mall Rats in der Gefangenschaft der Chosen. Sklaverei, Religionsfanatismus und psychische Folter gehören zu dem neuen Alltag von Alice, Jack, Ellie, Ryan und ihren Freunden. Doch sie lassen sich von solchen Unterdrückungsmaßnahmen nicht kleinkriegen und gründen eine Widerstandsgruppe.

Cover:
Genau wie die anderen Cover der Reihe ist dieses Cover in einem Blau-Orangenen Ton gehalten. Auch hier ist hier ist ein Charakter aus der TV-Serie zu sehen. In diesem Fall ist es der Charakter Bray, welcher in der Serie wohl der absolute Liebling gewesen ist. Durch die Tribe-Bemalung in seinem Gesicht fällt er auf dem Cover sehr stark auf, was durchaus neugierig macht.

Eigener Eindruck:
Nachdem die Befreiungsaktion von Lex und Bray ordentlich nach hinten los gegangen ist und die beiden für tot erklärt wurden, schlagen sich die beiden mit Ebony durch den Wald, um den Chosen zu entwischen. Doch leider ist Bray so schwer verletzt, dass Ebony und Lex ihn zurück lassen müssen und er doch den Chosen in die Hände fällt. Bei einem riskanten Einsatz gelingt es ihnen jedoch Bray nach seiner Folter bei den Chosen wieder zu befreien und auch Dal zu retten. Von nun an befinden sie sich wieder auf der Flucht. Unverhoffte Hilfe bekommen Ebony und Lex von dem Eco Pride, welcher ihnen anbietet mit seiner Stammesführerin zu sprechen. Je mehr Pride von dieser jedoch erzählt, desto stutziger werden die Mall Rats. Plötzlich sind sie sich sicher, dass es sich bei der Anführerin nur um Amber handeln kann.
Währenddessen leben die restlichen Mall Rats in der Gefangenschaft von den Chosen und sollen mit dem Entzug von Essen und Trinken gefügig gemacht werden. Während einige scheinbar der Mater nicht mehr lange standhalten können, kommt es bei den restlichen der Rats zu einer Widerstandsbewegung.

Ich hatte ja ein bisschen Hoffnung, dass mit einem Wechsel der Autoren endlich auch ein bisschen etwas am Schreibstil geschraubt wird. Aber auch der dritte Band der Reihe ist eine Katastrophe vom Herren und hat mich echt Überwindung gekostet es überhaupt richtig zu lesen. Immer wieder musste ich Pausen machen, Seiten wieder lesen. Das war wirklich ein Kampf. Genau wie in den vorherigen Bänden kommt auch hier die Autorin nicht wirklich zu Potte. Alle Themen werden nur grob angerissen und genauso schnell wieder fallen gelassen. Wieder wird hier eine komplette Staffel im Schweinegalopp durchgeackert. Emotionen und Details bleiben dabei voll und ganz auf der Strecke. Schlussendlich ist man einfach nur von der Vielzahl der Charaktere und den ständig wechselnden Szenen überfordert. Es ist einfach zum Kotzen und fast schon eine Frechheit, dass man das damals so zum Kauf angeboten hat. Selbst Teenies, an die das Buch ja eigentlich gerichtet ist, werden hier einfach keinen Spaß daran haben. Es ist einfach nur lieblos und scheint auf Profit gemacht worden zu sein. Irgendwie bin ich froh, dass ich nur noch ein Buch der Reihe hier stehen habe. Ich glaube noch mehr von diesem grausigen Schreibstil kann ich nicht verkraften.
Hinzu kommt, dass man durch die fehlenden Details einfach nicht begreifen kann, warum der eine oder der andere Charakter eben so handelt, wie er eben handelt. Das tun der Charaktere widerspricht sich dermaßen, dass man fast schon den Eindruck übermittelt bekommt, dass die Kids alle mächtig in ihrem Charakter, ihrem Bildungsstand etc. gelitten haben. Das Benehmen mancher Charaktere den anderen gegenüber ist schon regelrecht primitiv. Das ist einfach nur nervig und schade.

Empfehlen möchte ich diesen Band der Reihe nicht, weil er einfach nur schlecht ist. Wer in Erinnerungen schwelgen möchte, der kann sich die beliebte Serie sicher noch einmal irgendwo ansehen.


Idee: 5/5 
Emotionen: 2/5 
Details: 2/5 
Logik: 2/5 
Lesespaß: 2/5 

Gesamt: 2/5 

Gebundene Ausgabe: 160 Seiten 
Verlag: Panini Books (2002) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3897486679 
ISBN-13: 978-3897486676 
Verpackungsabmessungen: 18,7 x 12,9 x 1,9 cm