Mittwoch, 4. April 2018

Lexi - Der verlorene Schlüssel von Lillith Korn (eshort)

Zum Inhalt:
Eine junge Frau. Ein verlorener Schlüssel. Ein fast unsichtbares Hindernis ...


Eigener Eindruck:
Als die namenlose Protagonistin sich auf den Weg aus ihrer verlodderten Wohnung machen will, kann sie den Schlüssel nicht mehr finden. Statt dessen findet sie einen anderen Schlüsselbund und stößt plötzlich vor eine unsichtbare Wand. Außerdem macht sie sich Vorwürfe, dass sie ihre Freundin hat wegfahren lassen...


Diesen ebook kann man kostenlos in den ebook-Stores bekommen. Leider empfehle ich aber schon an dieser Stelle die Finger von dem Buch zu lassen, denn es ergibt keinen wirklichen Sinn. Wir treffen hier auf eine Protagonistin die scheinbar ein Essproblem hat und gern alles hortet - fast schon am Messisyndrom leidet. Sie will ihre Wohnung verlassen, kommt aber nicht hinaus und dann trifft sie auf eine unsichtbare Wand, um mit einem neuen Schlüsselbund diese Wand zu öffnen und plötzlich ihre Wohnung sauber wieder vorzufinden samt ihrer Freundin, die zu Beginn scheinbar tot ist. Aber das ist nur eine Vermutung, denn die sieben Seiten geben wirklich nicht viel her. Das Buch ist verwirrend geschrieben, es fehlen Hintergrundinformationen, es mangelt an Logik und es mangelt vor allem an Emotionen um sich in die Protagonistin hinein versetzen zu können. Dei Grundidee dazu war vielleicht gut, die Umsetzung ist in meinen Augen eine reine Katastrophe, da diese Geschichte einfach ins Leere führt. Das macht einfach keinen Spaß.


Fazit: Finger weg! Das ist ein richtiger Flop. 


1 von 5 Sterne


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 381 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 7 Seiten
  • Verlag: BoD E-Short; Auflage: 1 (7. Dezember 2015)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00UTE8CWK