Freitag, 8. September 2017

Irren ist menschlich von Karin Kitsche (booksnack)

Zum Inhalt:
Ein peinlicher Irrtum Hanna, Ehefrau von Erhard, ist eine selbstbewusste und zupackende Frau. An einem Samstagmorgen passiert ihr allerdings ein peinliches Missgeschick, an das sie noch lange zurückdenken wird.

Als Hanna vom Einkauf kommt, muss sie sich wieder einmal ansehen, wie ihr Mann unter seinem Auto hängt und sein Gemächt durch die kurzen Sportshorts für alle frei zu sehen ist. Das kann so nicht sein und regt Hanna schon lange sehr auf. Kurzerhand legt Hanna Hand an und geht nach oben in ihre Wohnung, wild vor sich herschimpfend, wie ihr Mann nur so rücksichtslos sein kann. Doch oben in der Wohnung erwartet sie dann eine große Überraschung und Hanna würde am liebsten im Erdboden versinken.

Diesen Booksnack aus der Feder von Karin Kitsche gab es kostenlos im Booksnack-Newsletter und ich muss sagen, dass er mir trotz der Kürze sehr gut gefallen hat. Man kommt schnell in die Geschichte herein und kann sich gut in Hanna hinein versetzen. Zwar fehlen mir wie immer die Details, aber diese Geschichte war so schön zum Schmunzeln, dass ich sie gleich zweimal gelesen habe. Frau Kitsche hat es geschafft den Fremdschämmoment zu treffen und dann das Fettnäpfchen richtig zuschnappen zu lassen. Mir gefällt's.

4 von 5 Sterne


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 227 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 12 Seiten
  • Verlag: booksnacks.de (26. Juni 2017)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B073BK7BPL