Donnerstag, 20. Oktober 2016

Bittere Liebe (Booksnack) von Saskia Louis

Zum Inhalt:
Kennt ihr das, wenn man so verliebt ist, dass man unter Strom steht? Wenn die Zurückweisung bitter auf der Zunge schmeckt? Ich wette nicht so wie es bei mir der Fall ist.

Da ist sie wieder. Die Liebe seines Lebens. Er himmelt sie an. Er weiß ganz genau, dass er sie glücklich machen kann. Jeden Morgen möchte er das am liebsten tun. Doch sie? Sie weiß eben eine gute Kaffeemaschine nicht zu schätzen. Sie liebt den alten Wasserkocher und das Billigpulver mehr, als eine schöne Tasse heißen Kaffee von ihm. Das tut weh. Aber irgendwann vielleicht... irgendwann wird auch sie ihn erhören, da ist er sich ganz sicher.

Ich habe diesen Booksnack bei einer Leserunde gewonnen und durfte ihn brühwarm genießen. Die Geschichte an sich hat mir sehr gut gefallen. Sie ist witzig geschrieben und man kann sich gut in die Gefühlswelt des Protagonisten hineinversetzen. Die Beschreibungen sind so gut, dass man die Angebete regelrecht auf sich zuschweben sehen kann. Doch dann. Die Mitbewohnerin! Das kann doch nicht sein. Man könnte schon Mitleid mit der guten Kaffeemaschine haben, wenn man nicht so sehr über die Beschreibungen der Autorin schmunzeln müsste. An sich ist die Idee echt bombig und die Umsetzung erste Sahne. Doch leider bin ich auch ein bisschen enttäuscht worden. Denn als Seitenzahl werden 30 Seiten angegeben. Doch nach den ersten zwei ist Schluß. Die Geschichte ist abgeschlossen und geht nicht mehr weiter. Schade eigentlich. Stattdessen bekommt man eine 25-seitige Leseprobe zu einer anderen Geschichte von Saskia Louis. Das macht zwar Appetit auf dieses Werk, hat aber leider so gar nichts mehr mit der guten Kaffeemaschine zu tun.

Empfehlen möchte ich diese Geschichte allen Koffeinjunkies, die eine kleine, knackige, aber sehr emotionale Geschichte für Zwischendurch suchen. Dieser Booksnack eignet sich für eine kurze Raucher- oder Kaffeepause. Einfach mal zum zwischendrin abschalten und ablenken. Schöne Idee.

Was ich jedoch an dieser Stelle noch vernichtend anmerken muss ist leider, dass die Booksnacks je Stück 1,49 € kosten. Geld, was zwei bis drei Seiten Geschichte nicht wert sind, auch wenn sie gut geschrieben ist. Das gibt dem Lesespaß einen großen Dämpfer und scheint mir auch für Booksnackliebhaber sehr abschreckend zu sein. Wer will schon für zwei Seiten so viel Geld bezahlen, wenn er dafür in den Bookdeals ein komplettes Buch über mehrer Hundert haben kann?

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 245 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 30 Seiten
  • Verlag: booksnacks.de (26. Juli 2016)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01J3P3OW8

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen