Montag, 1. Februar 2016

Hund Couture Episode 4 von Hasso Longnose



Gestatten zum vierten Mal! Dieser Mops hat Charme und Sexappeal. Er ist noch immer dabei um seine große Liebe zu werben, doch für diese Episode steht ein ganz besonderes Ereignis ins Haus. Vorhang auf für den Mops der Möpse - Hasso Longnose. Designer, Lebensretter und unsterblich verliebt - oder doch nicht?

In der vierten Episode hat Hasso wieder so einige Probleme zu lösen, denn sein Frauchen hat eine neue Haustür einbauen lassen und nun kann er nicht mehr aus dem Haus, wann und wie er es möchte. Er ist nun auf sein altes Frauchen angewiesen und das ist ganz und gar nicht gut, denn Hasso hat ja eine Fashionshow vorzubereiten und ist ja noch immer damit beschäftigt um die Pudeldame Victoria zu werben. In einer waghalsigen Fluchtaktion gelingt es dem Designermops mit Hilfe seines schwulen Hamsterkumpels Turing vorerst aus seiner Gefangenschaft auszubrechen, doch die nächsten Probleme lassen nicht lang auf sich warten. Denn das Supersupersupermodel Kate Mops ist auf seiner Fashionshow aufgetaucht und gedenkt im Nerz aufzutreten, natürlich nur, wenn die Gage und die Verpflegung stimmt und auch noch andere ungebetene Gäste bahnen sich den Weg zu seiner Fashionshow. So gibt es ein riskantes Wiedersehen mit Victorias Besitzern, die mit dem kleinen Mops ein Hühnchen zu rupfen haben und auch der Tierarzt Dr. Moliver lässt sich auf der Fashionshow sehen. Das Chaos scheint vorprogrammiert und mitten drin Hasso und seine Freunde. So hat sich der kleine Kerl seine Show ganz sicher nicht vorgestellt...

Die vierte Episode von Hund Couture konnte mich leider ganz und gar nicht überzeugen. Die Ideen waren zwar sehr gut, aber die Umsetzung war mir dann doch ein bisschen zu krass. Tiere die eine Fashionshow machen, fand ich ja noch okay, auch die dauerhaften Anspielungen auf berühmte Persönlichkeiten aus der Menschenwelt, die genauso gebügelt und komisch sind, wenn sie als Tier auftreten, auch noch okay. Was ich aber wirklich ganz und gar nicht verknusen konnte und was mich beim lesen wirklich gestört hat, war die Tatsache, dass die Wilkinsons mit einer Pumpgun und der Dr. Moliver mit einer Bombe auftauchen, sich gar mit den Tieren unterhalten - wenn auch mit Zettel und stift, aber das ist mir dann doch etwas zu weit hergeholt und hat mir irgendwie den ganzen Zauber an der Geschichte genommen. Auch das Ende war für mich nicht besonders. Es bleibt viel offen. Geht Hasso wieder zu seinem Frauchen? Was soll das mit seiner Partnerin werden? Da hätte ich mir schon noch ein paar Seiten mehr gewünscht. Schön war aber, dass alle Charaktere noch einmal aufgenommen worden sind, wobei so manche Dinge verwirrend waren, wie Z.B. Mrs. Brown und Mrs. White. Das hätte man sich eventuell sparen können. Auch wenn mir der vierte Teil nicht so zugesagt hat, waren die anderen Teile lesenswert. Wer etwas für Zwischendurch sucht, der ist hier bestens beraten, weil es ein wirklich kurzweiliges Lesevergnügen ist, bei dem man wirklich nicht viel nachdenken muss. Der Schreibstil des Autors ist gewohnt flüssig, sodass man immer wieder schnell in die Geschichte hinein findet, mehrere Leseetappen sind also kein Problem.

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 651 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 93 Seiten
  • Verlag: Hasso Longnose (15. November 2015)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B014060A72

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen