Donnerstag, 4. Februar 2016

Faster than a Kiss Band 12 von Meca Tanaka



Fumino kann es nicht fassen! Endlich hat sie die Schule geschafft! Sie kann studieren gehen! Und Kazuma hat ihre Ehe anuliert, da es nie eine richtige Eheverbindung gegeben hat. Ihre Welt liegt in tausend Scherben und sie ist verzweifelt, denn alles Reden bringt nichts. Shouma indess wittert seine Chance und gesteht ihr erneut seine Liebe. Sie lässt ihn jedoch abblitzen. Für sie gibt es nur Kazuma, doch der will sie nicht mehr haben?! Und als sie denkt, es kann nicht mehr schlimmer kommen, erfährt sie, dass er an eine andere Schule, weit weg von ihr versetzt wird und dann ist plötzlich auch noch ihr kleiner Bruder verschwunden.

Dieser letzte Teil war sehr emotional und man kann Kazumas Entscheidung, die Ehe zu anulieren nicht verstehen. Man hofft inständig, dass die beiden wieder zueinander finden. Doch das gestaltet sich als unmöglich, wenn man die Beweggründe der Protagonisten erfährt. Die Zeichnungen sind gewohnt gut, jedoch überwiegt in diesem Teil die Emotion mehr und die humorvolle Seite wird eher in den Hintergrund gestellt. Doch das ist gut so. Abschließend muss ich noch einmal sagen, dass ich den Manga liebe, auch wenn ich ihm nie volle Punktzahl geben konnte, weil das gewisse Etwas gefehlt hat. Trotzdem war er immer wieder schön zu lesen und hat mir sehr viel Freude bereitet.

  • Broschiert: 192 Seiten
  • Verlag: TOKYOPOP; Auflage: 1 (8. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3842007094
  • ISBN-13: 978-3842007093
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,7 x 18,8 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen