Montag, 30. November 2015

Emilys Geheimnis - Liz Kessler

Heute gibt es einmal einen kleinen Einblick in die Welt der kleinen Meerjungfrau Emily Wildfang. Ein Roman für junge Mädels.

Zum Inhalt:
Könnt ihr ein Geheimnis bewahren?
Ich weiß ja, dass jeder Geheimnisse hat, aber meins ist anders.
Angefangen hat alles in der siebten Klasse, als ich endlich am Schwimmunterricht teilnehmen durfte!
Total peinlich, meine Mum hatte es mir bis dahin immer verboten.
Aber kaum war ich im Wasser, geschah etwas Seltsames, Unheimliches: Ich wurde zu einem Meermädchen!

Das darf natürlich keiner erfahren.
Emily muss ihr großes Geheimnis schützen. Heimlich macht sie sich auf den weg, um die fremde Welt unter Wasser zu erkunden.

Cover:
Das Cover gefällt mir persönlich richtig gut. Es ist sehr passend zur Geschichte und richtig schön girlylike mit seinen frischen und glitzernden Farben. Doch nicht nur Emily Wilfang als Meermädchen ist bei diesem Cover ein Blickfang, sondern auch die kleinen, kitschigen Fische, die ich zum quietschen süß finde! Ich bin der Meinung mit dem Cover hat der Verlag eine absolute Punktlandung gemacht. Junge Mädchen werden es einfach lieben!

Eigener Eindruck:
Emily Windfang lebt mit ihrer Mutter auf einem alten Segelboot, obwohl ihre Mutter panische Angst vor Wasser hat. Ab und an bekommen die beiden Besuch von der verrückten Millie, die auf Emily aufpasst, wenn ihre Mutter unterwegs ist und jeden Tag kommt der Leuchtturmwärter Mr. Beeston zum Tee vorbei. 
Da ihre Mutter so panische Angst vor dem Wasser hat, darf Emily nicht mit ihrer Klasse schwimmen gehen. Doch als sie sie dann doch endlich überreden kann, passiert etwas Unglaubliches. Ihre Beine werden taub und sie hat das Gefühl sich zu verändern. Da sie die Situation nicht mehr los lässt, probiert Emily Nachts heimlich ins Wasser zu gehen und muss mit Entsetzen feststellen, dass ihr ein Fischschwanz wächst. Von nun an ist sie stets Nachts im Wasser unterwegs und trifft schließlich das Meermädchen Shona, die sie mit in die Welt der Meermenschen bringt und mit der sie sich schnell anfreundet. Als die Beiden ein Wrack entdecken, erinnert sich Emily an ein Gedicht, dass ihre Mutter einmal im Schlaf erzählt hat und welches genau jenes Schiff beschreibt. Zufall? Nach und nach decken Shona und Emily immer mehr Geheimnisse auf. Als Emily schließlich entdeckt, dass etwas an der Geschichte mit ihrem spurlos verschwundenen Vater nicht stimmt, macht sie sich auf die Suche nach ihm. Und dann ist da auch noch das Geheimnis um ihre Mutter, warum scheint sie alles zu vergessen, was jemals in der Vergangenheit erlebt hat?

Ein wirklich wunderbares Buch. Ich war erst skeptisch, ob es mir gefallen könnte, doch ich muss sagen, dass ich es regelrecht gefressen habe. Die kleine mutige Emily ist ein herzlich gutes Mädel, mit einem durchgeknallten Kindermädchen und einer liebreizenden Mama - Training für die Lachmuskeln ist also garantiert. Es hat Spaß gemacht Emily auf ihrem Abenteuer zu begleiten und durch die Meere zu brausen, auch wenn ich manche Situationen und Beschreibungen komisch fand, ist es doch ein wunderbares Märchen, was zum träumen einlädt. Was mich vor allem bei der Geschichte aber begeistert hat war, dass die kleine Emily noch eine Menge zu lernen hat und auch einmal Fehler macht - das macht sie in meinen Augen ungemein sympathisch und transportiert vor allem für junge Leser das Bild, dass es nicht schlimm ist, wenn man Fehler macht. Man lernt daraus für die Zukunft und sollte sich deshalb nicht schämen, sondern versuchen, das beste aus der neuen Situation zu machen.

Empfehlen möchte ich das Buch allen jungen und älteren Lesefreunden der phantastischen Literatur! Diese kleine Meerjungfrau ist einfach zuckersüß und sehr, sehr mutig! Das müsst ihr unbedingt lesen, Mädels! 

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: FISCHER KJB; Auflage: 9 (1. April 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596805201
  • ISBN-13: 978-3596805204
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Originaltitel: Emilys Geheimnis
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 1,9 x 19 cm