Donnerstag, 3. November 2016

Check 03 von So-Young Lee

Seunga versucht Yuha aus dem Weg zu gehen, denn noch immer sie nicht bereit, seinem Wunsch nach einer Beziehung nachzugeben. Ganz im Gegenteil. Noch immer schwärmt sie für Kyuwon. Als dieser sich ihr gegenüber jedoch unhöflich benimmt, geigt sie ihm die Meinung. Währenddessen lüftet sich langsam das Geheimnis um Yuha und Yeshin. Die beiden kennen sich doch schon aus früheren Zeiten, auch wenn sich Yeshin nicht mehr daran erinnern kann. Um die Bandproben weiter voran zu treiben besorgt Yeshin Yuha und Kyuwon einen Proberaum, wo sie tanzen üben sollen. Dort begegnen sie jemanden, mit dem sie ganz und gar nicht gerechnet hätten. Als Seunga sich doch dazu entscheidet ein Date mit Yuha zu haben kommt etwas unerwartetes dazwischen. Doch es ist nicht Yeshin der ihr in ihrer Not zur Seite steht, sondern einer der beiden Draufgänger.

Bildgewaltig und grazil geht die Story rund um die Draufgänger Kyuwon und Yuha weiter. Dabei lernt der Leser sie wieder einmal von einer völlig neuen Seite kennen. Während Kyuwon versucht Seunga aus dem Weg zu gehen, um sie nicht zu verletzen, scheint Yuha Spaß daran zu haben, mit Seunga zu spielen. Nicht zuletzt, weil ihn und Yeshin eine Episode aus der Vergangenheit verbindet. Doch auch Kyuwon scheint in der Schule nicht gerade unbekannt zu sein - meine Vermutung, dass der Lehrer sein Vater ist, hat sich zwar noch nicht bewahrheitet, aber so wie die beiden miteinander umegehen, wäre es schon möglich. Seunga indess philosophiert noch immer über ihren ersten Kuss, den sie von Yuha bekommen hat. Sie weiß nicht so recht, wie sie damit umgehen soll. Sie versucht ihm aus dem Weg zu gehen und gibt ihm immer wieder Paroli. Als sie sich schließlich doch dazu entscheidet ein Date mit ihm zu haben ist es immer wieder Jimi, die den Anstandswauwau schon während der Schule heraushängen lässt - etwas, was ich ihr so gar nicht zugetraut hätte. Außerdem trifft sich Seunga mit einem der Zwillinge, sie scheint deren Doppelleben in einem gewissen Sinne durchschaut zu haben. Einer der Zwillinge scheint sehr krank zu sein, das wird besonders im Laufe des Treffens deutlich. Bleibt zu hoffen, dass es nichts schlimmes ist. Auch hier ist es wieder die Vergangenheit, die die Zwillinge mit Seunga verbindet. Bereits als Kinder sind sie sich schon begegnet, als jeweils ein geliebtes Familienmitglied gestorben ist, als sie noch kleine Kinder waren. Was ich in diesem Teil sehr schön finde ist, dass die Autorin sehr viel Wert auf die Musik von Kyuwon gelegt hat. Sein Spiel auf dem Klavier ist gut dargestellt und hat mir sehr gut gefallen. Vielleicht ist er ja doch nicht so ein Kotzbrocken, wer weiß. Wirklich wieder ein sehr schöner Band. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Egmont EHAPA/CVK (März 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3770463617
  • ISBN-13: 978-3770463619
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 12,4 x 2 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen