Freitag, 6. Januar 2017

Chaotische Küsse (Boston 5 - Band 3) von Poppy J. Anderson

Kayleigh Fitzpatrick hat es nicht einfach. Als einziges Mädchen zwischen vier Brüdern, musste sie sich immer behaupten und ihre Frau stehen. Dass sie sich da nicht viel mit Mädchenkram, sondern mit Baseballspielen und einen guten rechten Haken beschäftigt hat, ist da kaum verwunderlich. Selbst jetzt, als Rettungsärtzin in einem Bostoner Krankenhaus kommt ihr die Schlagfertigkeit und vor allem die Furchtlosigkeit zu Gute. Von ihren Patienten geschätzt oder gefürchtet und von ihren Mitarbeitern für ihre Standhaftigkeit geliebt, lebt Kayleigh ein ganz annehmbares Leben und könnte eigentlich nicht glücklicher sein, wäre sie nicht hoffnungslos in den Arbeitskollegen ihres Bruders Shane verliebt. Doch der hat immer nur Püppchen an seiner Seite, etwas, was Kayleigh nie sein wird. Und doch wagt sie es, ihn zu fragen, ob er ihr Date für die Hochzeit ihres Bruders Shane ist. Als der Kollege endlich zusagt, könnte Kayleigh eigentlich nicht glücklicher sein, doch dann begegnet sie dem Mann, den sie glaubte nie wieder zu sehen, nachdem sie ihn nach einem One-Night-Stand am nächsten Morgen ohne einen Kaffee aus ihrer Wohnung geworfen hat. Den Mann, der nun im Wohnzimmer ihres Bruders steht und von ihrer zukünftigen Schwägerin als deren Bruder Aidan vorgestellt wird. Dem Mann, der dank ihrem Bruder Ryan nun in ihrem Haus ein Gästezimmer bewohnen wird. Dem Mann, dem sie scheinbar doch nicht so widerstehen kann, wie sie es immer dachte. Das Chaos scheint mehr als perfekt.

Ich liebe die Bücher von Poppy J. Anderson und vor allem mag ich die Reihe der Boston 5, bei denen die Fitzpatricks einer nach dem anderen scheinbar ihr Gegenstück finden. Mit der Geschichte um Kayleigh Fitzpatrick gibt es nun endlich eine Story um eine Frau. Kayleigh selbst sieht sich zwar als solche, findet sich selbst aber zu burschikos und denkt, dass sie nie einen richtigen Mann an ihrer Seite haben wird, da sie durch ihre direkte Art und Schlagfertigkeit die Männer eher abschreckt, als sie für sich zu begeistern. Ganz zum Leidwesen ihrer Mutter ist Kayleigh eben kein Kleidertyp, hält nichts von Schminke oder Haare machen. Sie ist eben wie sie ist. Und wenn sie am sonntäglichen Mittagessen von irgendwelchen Patienten erzählt, die sich etwas in den Hintern geschoben haben, dann tut sie das ohne Rücksicht auf Verluste. Erst mit dem Auftauchen von Aidan scheint Kayleigh sich plötzlich in ihrer direkten Art zu genieren und das bleibt ihren Brüdern nicht lange verborgen. Aber Aidan ist für Kayleigh tabu. Besonders, da es diesen einen gewissen Umstand gibt, dass ihr Bruder und seine Schwester bald heiraten werden. Doch was soll man tun, wenn man jeden Tag aufeinander hockt und Aidan als Dank, dass er bei ihr wohnen darf, ihr das Haus saniert. Die sonst so taffe Kayleigh beginnt sich in Aidan zu verlieben, obwohl es das unvernünftigste ist, was sie tun kann. Doch seit wann ist Kayleigh Fitzpatrick vernünftig?

In das Gefühlsleben von Kayleigh abzutauchen hat so viel Spaß gemacht. Man leidet richtig mit ihr, man hofft mit ihr und man hofft fast von Anfang an, dass sie nicht mit Shanes Arbeitskollegen, sondern mit Aidan zusammen kommt. Immer wieder bringt Aidan an, dass er einmal im Gefängnis gesessen hat und nicht gut genug für Kayleigh ist, aber ihr und auch ihrer Familie scheint das sowas von egal zu sein, was die Fitzpatricks so ungemein sympathisch in meinen Augen macht. Man muss diese Familie einfach lieben.

Poppy schreibt die Geschichte so liebevoll und baut immer wieder schlagfertige Argumente und lauter Fettnäpfchen ein, die die Fitzpatricks mit Vorliebe mitnehmen. Das Leben von Kayleigh ist so chaotisch und doch so toll, dass man sich fast schon ein bisschen selbst wünscht ein Teil dieser Familie zu sein.

Empfehlen möchte ich die Story allen Mädels, die gern eine lockere und schlagfertige Liebesgeschichte lesen wollen. Ihr kommt hier voll und ganz auf eure Kosten. Ich habe mich so köstlich amüsiert.

Idee: 5/5

Emotionen: 5/5

Details: 5/5

Spannung: 5/5

Witz: 5/5

Gesamt: 5/5

  • Taschenbuch: 242 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (4. Juni 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 151422951X
  • ISBN-13: 978-1514229514
  • Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 1,5 x 20,3 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen