Mittwoch, 24. Mai 2017

Angel Diary Band 02 von Kara

Zum Inhalt:
Nichts als Ärger hat die königliche Tochter des Himmels, Dong-Yeong, seit sie vor ihrer Zwangsheirat mit dem Höllenkönig auf die Erde geflohen ist. In einen Jungen verwandelt, verdreht sie als Highschool-Schüler vielen Mädchen den Kopf und wird nebenbei auch noch von Geistern bedroht! Natürlich sind ihre Eltern nicht untätig und schicken ihr vier Wächter hinterher, die sie finden und zurückbringen sollen."Angel Diary" wurde humorvoll und bildstark vom Zeichner-Team Kara und Autorin Lee Yun-Hee des Bestseller-Manhwa"Demon Diary"in Szene gesetzt.

Als potentielles Opfer für Geister gerät Dong-Yeong - eigentlich die Himmelsprinzessin Cheonyu - in die Fänge eines Teichmonsters, welches sie töten will, um ihren Geliebten für immer bei sich behalten zu dürfen. Hilfe bekommt Dong-Yeong unerwartet durch Biwol, welcher endlich sein wahres Ich zeigt, jedoch Dong.Yeongs Erinnerungen zu manipulieren scheint. Indessen begegnen sich die Wächter Ahin und ihr Bruder Jeong Lee mit den Geisterjägern und ebenfalls Wächtern Dohyeon und Uhyeon. Ahin verliebt sich in einen der Geisterjäger, doch als die wahre Identität der anderen bekannt wird scheint sich einiges zwischen den Wächtern zu ändern. Als der Baumgeist Choryeon auftaucht, scheint das Chaos plötzlich perfekt, denn die Dämonen scheinen hinter ihm her zu sein.

In der Fortsetzung rund um den Manga "Angel Diary" befinden sich die zwei der vier Wächter aktiv auf der Suche nach der Himmelsprinzessin. Dohyeon und Uhyeon wissen noch nicht das Jeong Lee und Ahin ebenfalls Wächter sind und auch die beiden wissen nichts von den anderen, was mir schlichtweg unlogisch erscheint, müssten sie sich als Himmelswesen doch anhand ihrer Magie erkennnen und vor allem auch anhand ihres Alters... nun gut. Ahin verliebt sich in Uhyeon und scheint ihm fortan anzuhimmeln was ihrem Bruder jedoch missfällt. Mit dem Auftauchen des Baumgeists Choryeon gibt es neuerliche Probleme, die die Freunde auch enttarnt. Doch bis es so weit ist, muss sich Dong-Yeong gegen ein Teichmonster wehren, was der Prinzessin jedoch nicht so gut gelingt. Noch immer stellt sich mir die Frage, warum Dong-Yeong trotz ihrer Stellung so machtlos erscheint. Es ist Biwol, der ihr hilft - und ich habe die straffe Vermutung, dass er wohl der Höllenfürst ist, mit dem Dong-Yeong zwangsverheiratet werden sollte, aber das ist nur eine Theorie, scheint aber durchaus in die Vorhersehbarkeit der Story zu passen.

Die Zeichnungen der Story sind ganz nett anzusehen aber auch nichts besonderes in meinen Augen. Es werden viele Dinge überkitscht dargestellt. Der Verlauf der Story an sich ist vorhersehbar und teilweise leider in meinen Augen unlogisch bis langweilig. Mir fehlt in der Story eine gewisse Dynamik durch neue Situationen oder noch nie da gewesene Wendungen. Es ist ein Manga für Zwischendurch, aber mehr nicht. Was mich besonders stört ist, dass der Hergang so durcheinander gewürfelt scheint. Der Manga konnte mich schlicht und einfach nicht überzeugen und das finde ich wirklich schade denn ich habe mir sehr viel davon erhofft.

  • Broschiert: 192 Seiten
  • Verlag: EMA - Egmont Manga und Anime (Oktober 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3770465849
  • ISBN-13: 978-3770465842
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 18 Jahre
  • Originaltitel: Angel Diary
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 1,4 x 18,1 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen