Montag, 6. Februar 2017

House of Night Band 1: Gezeichnet von P.C. und Kristin Cast

Zum Inhalt:
Als auf der Stirn der 16-jährigen Zoey eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, ist ihr sofort klar, dass sie Gezeichnet worden ist und im House of Night zum Vampyr ausgebildet werden soll. Doch sie ist keine normale Jungvampyrin: Die Göttin Nyx hat sie mit besonderen Kräften versehen. Und Zoey ist nicht die Einzige im Internat mit solchen Fähigkeiten. Als sie herausfindet, dass die Anführerin der Töchter der Dunkelheit, einer Elitegruppe der Schule, ihre Gaben missbraucht, muss sie ihren ganzen Mut aufbringen, um sich ihrer Bestimmung zu stellen - Gezeichnet ist der furiose Auftakt zu Zoeys Entdeckungsreise zwischen den Welten, zwischen Licht und Dunkel und letztendlich zu sich selbst.

Zoey lebt ein ganz normales Leben als Schülerin einer Highschool, mit elitär kirchlichen Eltern und einem Freund, um den sie alle beneiden. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ein Vampyr in ihrer Schule auftaucht und sie mit einem Mal auf der Stirn kennzeichnet. Schlimmer konnte es für Zoey wohl nicht kommen. Sie wird gemieden, als hätte sie eine ansteckende Krankheit. Ihre Eltern wollen die Tatsache nicht akzeptieren, dass sie ein Vampyr wird und wollen die mit Hilfe der Kirche retten. Und wenn Zoey sich nicht innerhalb eines bestimmten Zeitfensters in die Schule der Vampyre "Dem House of Night" begibt, droht sie sogar zu sterben. Einzig ihre Großmutter bietet ihr in dieser schweren Zeit Halt und als Zoey diese aufsucht, erscheint ihr die Göttin Nyx, die sie als erste wahre Tochter der Nacht bezeichnet und die von nun an Augen und Ohren für Nyx sein soll. Als Zoey sich schließlich zum House of Night begibt, muss sie bald feststellen, dass auch Vampyre nicht anders als Menschen sind, zumindest, wenn es um die Machtkämpfe untereinander geht. Denn die Schulschönheit Aphrodite macht Zoey gleich klar, wer an der Schule das Sagen hat. Fortan muss sich Zoey in Fächern wie Fechten beweisen und an Ritualen mit und ohne der Lehrerschaft teilnehmen. Dabei geschehen unheimliche Dinge, die Zoey aufzudecken versucht. Hilfe bekommt sie dabei von ihrer Freundin Stevie Rae, aber auch ihre alten Freunde machen sich auf den Weg in die Schule, um Zoey dort wieder heraus zu holen.

Mit der Serie House of Night präsentiert das Autorenduo P.C. und Kristin Cast eine zwölfteilige Jugendromanreihe rund um das Thema Vampire. Wir treffen hier auf die junge Zoey, die leider das Pech hat von einem Vampir gezeichnet zu werden. In der Welt von P.C. und Kristin Cast ist die Existenz der Vampire bekannt und ein jeder Jugendlicher fürchtet sich davor von einem dieser Wesen gezeichnet zu werden, denn das heisst, das normale Leben aufzugeben und im House of Night, getrennt von Familie und Freunden ganz neu anzufangen. Zoey muss nun innerhalb kürzester Zeit zum House of Night, da sie nur ein bestimmtes Zeitfenster hat, um dort die Hilfe zu bekommen, die sie braucht, denn ohne das House of Night sterben die Jungvampire. Ihre Eltern wollen die Tatsache nicht akzeptieren, dass Zoey ein Vampir wird und suchen Beistand bei der Kirche, wovon Zoey aber reichlich wenig hält und so zu ihrer Großmutter flüchtet, die scheinbar die einzige Person ist, die mir Zoeys neuen Zustand kein Problem hat. Die Emotionen, die sich in den ersten Kapiteln immer wieder zeigen sind von dem Autorenduo wirklich gut dargestellt. Die enge Verbindung von Zoey und ihrer Großmutter, sowie die Angst vor dem, was sie erwartet ist wirklich gut dargestellt und hat mich ab der ersten Seite gefesselt. Der Schreibstil des Autorenduos ist dabei sehr jugendlich gehalten, was ich persönlich sehr erfrischend finde. Im Verlauf der Geschichte bedient sich das Autorenduo jedoch einigen Klischees, die mir dann doch ein bisschen den Lesespaß genommen hat. Da haben wir zum einen Zoeys besondere Begabungen, die sie einzigartig machen und so Neider auf den Plan rufen - irgendwie gefiel mir diese "Übermacht" nicht so. Dann haben wir da noch die Schulschönheit Aphrodite, die Zoey sofort bedroht und einen auf Obermacker macht. Das ist einfach so Klischee. Natürlich muss sich Zoey dann auch noch in den Exfreund von Aphrodite vergucken, was auch sehr Klischee ist. Was ich aber wieder sehr spannend fand waren die Rituale, an denen die Schüler teilnehmen und die Tatsache, dass man als Vampir nicht sicher ist, ob man überlebt, denn einige der Schüler scheinen an einer mysteriösen Krankheit zu leiden, die sie plötzlich sterben lässt - mitten im Unterricht, mitten in der Schule. Außerdem fand ich die Prägung von Zoey Exfreund Heath sehr interessant, als dieser von ihr gekratzt und sein Blut von ihr aufgeleckt wird. Von da an scheint der arme Heath einfach nicht mehr er selbst zu sein und Zoey weiß nicht, was sie deswegen tun soll.

Zoey als Protagonistin scheint an vielen Stellen etwas hilflos daher zu kommen. Sie ist dankbar, dass sie bald Stevie Rae an ihrer Seite hat, um so besser mit ihrer neuen Situation klar zu kommen. Zoey an sich muss man schon irgendwie gern haben, da sie alles so sagt, wie sie es denkt und oft erst handelt, bevor sie überhaupt nachdenkt. Das ist durchaus menschlich und geht ja uns allen so. Als sie Heath aus Versehen prägt macht sie sich Sorgen um die Situation, was man ihr wirklich zu Gute halten muss, denn ein anderer hätte die Situation wohl ausgenutzt. Besonders süß finde ich die Verbindung von Zoey und ihrer Großmutter, das ist irgendwie so herzzerreißend schön und hat mich sehr berührt. Omas sind doch die Besten. 

Empfehlen möchte ich die Reihe allen, die gern Geschichten mit Vampiren und Jugendromane lesen. Durch die lockere Sprache kommt man sehr schnell in die Geschichte rein und die Seiten fliegen nur so dahin. Es macht Spaß Zoeys neue Welt kennen zu lernen und mit ihr mitzufiebern. Wer über ein paar stumpfe Klischees hinweg sehen kann, der wird an dieser Reihe seine Freude haben.

Idee: 5/5
Charaktere: 4/5
Logik: 4/5
Spannung: 4/5
Emotionen: 5/5

Gesamt: 4/5

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe; Auflage: 1. (29. Dezember 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404165195
  • ISBN-13: 978-3404165193
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: House of Night - Marked
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 3,5 x 18,7 cm

1 Kommentar:

  1. Das klingt ja eigentlich richtig gut :) Ich habe bisher eher einen Bogen um die Reihe gemacht, weil ich Angst hatte, dass sie etwas zu jugendlich für meinen Geschmack ist. Jetzt bin ich mir da nach deiner Rezension aber gar nicht mehr so sicher. Vielleicht hole ich mir mal Band 1 :)

    AntwortenLöschen