Montag, 5. Dezember 2016

Spiel um deine Hand (Baseball Love Novelle) von Saskia Louis

Zum Inhalt:
Eigentlich sollte ein Heiratsantrag nicht so schwer sein. Das denkt sich Emma zumindest. Warum zum Teufel braucht Luke dann so lange, um ihr die eine Frage zu stellen? Den Ring hat sie doch sowieso schon gefunden. Lukes Plan ist simpel: Er fragt Emma, ob sie seine Frau werden will, sie sagt ja. Doch er hätte ahnen sollen, dass selbst die unkompliziertesten Dinge bei einer Frau wie Emma nicht leicht sind. Und ab einem gewissen Punkt hilft auch kein Kuss unter’m Mistelzweig mehr …

Als Emma an diesem Morgen von Luke mehr oder minder unfreiwillig geweckt wird, wundert sie sich, dass er vor ihrem Bett kniet. Auf die Frage, was er dort tut, scheint er verlegen und stottert eine scheinheilige Begründung vor sich her, bevor er sich aus dem Schlafzimmer entfernt. Er ist verwirrt, denkt sich Emma und ruckt dann hoch. Wollte Luke ihr etwa einen Heiratsantrag machen? Genauso muss es sein! Spätestens dann, als sie den Ring findet, ist sie sich sicher. Doch warum braucht Luke so lang, um ihr die eine Frage zu stellen? Hat er es sich vielleicht doch anders überlegt?

Luke ist sich sicher, dass Emma die Frau für den Rest seines Lebens ist und will ihr einen Antrag machen. Doch wie soll er das am besten anstellen, schließlich ist Emma keine gewöhnliche Frau und verdient etwas außerordentlich Kreatives. Dass er jedoch mit seiner Unsicherheit wegen des Antrags Emma in den Wahnsinn treibt, weiß er nicht und dann platzt plötzlich die Bombe, die seinen Egoismus wieder ordentlich ankurbelt und die beiden vor einem Scherbenhaufen stehen lässt.

Mit der Novelle "Spiel um deine Hand" liefert Saskia Louis eine schöne Geschichte zu den Protagonisten aus dem ersten Band ihrer "Baseball Love-Reihe". Wir treffen hier wieder auf Emma und Luke sowie deren Freunde und Familienmitglieder. Die beiden Protagonisten sind chaotisch wie eh und je und man fühlt sich sofort wieder wie zu Hause. Sofort muss man wieder über Emmas Dekorationswahn lächeln und sich über Lukes Egoismus echauffieren. Die beiden schaffen es durch Missverständnisse einen handfesten Streit anzuzetteln, der den Leser bangen lässt, ob denn wohl bei den beiden alles wieder gut werden wird. Dabei greift Saskia Louis wieder tief in die Dialogkiste und gestaltet diese wieder so feurig und humorvoll, dass man aus dem Lachen kaum noch heraus kommt. 
Der Einstieg in die Geschichte ist übrigens sehr leicht und die Schreibweise der Autorin gut verständlich und so detailliert, dass man sich fast so fühlt, als würde man immer neben den Protagonisten stehen. Es ist faszinierend das Paar zu begleiten, da sich die beiden wortwörtlich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen wollen. Jeder scheint zu denken, dass er zu kurz kommt. Gedanken, die der Leser - also ich in diesem Falle sehr, sehr gut nachvollziehen kann. Dass der eine oder andere Protagonist sich dabei kindisch verhält ist wohl vollkommen normal und einfach nur menschlich.

Empfehlen möchte ich die Novelle allen Lesern die bereits andere Werke von Saskia Louis mochten. Auch Quereinsteiger werden hier keine Probleme haben in die Geschichte zu finden, da alles detailliert beschrieben wird. Außerdem möchte ich die Geschichte allen ans Herz legen, die etwas herzerwärmendes und kurzweiliges für die kalten Wintertage suchen. Ihr kommt hier definitiv auf eure Kosten! Ich jedenfalls bin total begeistert! 

Idee: 5/5
Emotionen: 5/5
Humor: 5/5
Charaktere: 5/5

Gesamt: 5/5

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 866 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 135 Seiten
  • Verlag: dp DIGITAL PUBLISHERS (8. November 2016)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01M10SI00

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen