Freitag, 9. Dezember 2016

Brandheiße Küsse (Boston 5 - Band 1) von Poppy J. Anderson

Zum Inhalt:
Als Heath Fitzpatrick urplötzlich die Verlobung löst, bricht für Hayden eine Welt zusammen, immerhin liebt sie ihn, seit sie denken kann. Verzweifelt muss sie erkennen, dass er es mit der Trennung ernst meint, und bemüht sich darum, sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Doch das ist gar nicht so leicht, schließlich ist Heaths Familie auch Teil ihres Lebens, die sich nicht davor scheut, sich ständig in alles einzumischen. Außerdem benimmt sich Heath nicht wie ein Mann, der keine Gefühle mehr für die Frau hegt, die er sein ganzes Leben lang geliebt hat. Auf diese Weise kann Hayden ihren Ex-Verlobten nicht aus ihren Gedanken vertreiben und aus ihren Gefühlen sowieso nicht, schließlich sind die Fitzpatricks dafür bekannt, dass man sie so leicht nicht loswird.

Die Fitzpatricks sind keine gewöhnliche Familie. Bekannt wie ein bunter Hund haben sich die fünf Geschwister in der Bostoner Welt etabliert und sind von allen hoch angesehen. Nicht nur, dass sie alles sagen, wie sie es denken, sie sind auch mit einem hohen Helfersyndrom ausgestattet. Während der Älteste der Fitzpatricks wie sein Vater Feuerwehrmann ist, sind zwei seiner Brüder Polizisten und ein Bruder sowie eine Schwester Notfallärzte. Es ist also kaum verwunderlich, dass sie immer alle dann auftauchen, wenn in Boston der Bär steppt.

Heath Fitzpatrick ist der Älteste der Fitzpatricks und seit einem Unglück, bei dem sein Vater ums Leben kam, einfach nicht mehr derselbe. Er hat sich von seiner langjährigen Freundin und Verlobten Hayden getrennt und meidet die Familie wann immer es geht. Immer wieder betrinkt er sich und weigert sich einen Psychologen aufzusuchen, der ihm bescheinigen soll, dass er noch vollkommen für den Feuerwehrdienst geeignet ist. Er will einfach nur seine Ruhe haben und in seinem Selbstmitleid versinken, denn so egal, wie die Trennung ihm sein sollte, ist sie nicht. Das Ganze wird ihm schließlich nicht einfacher gemacht, als seine Ex-Verlobte Hayden immer wieder bei ihm auftaucht und mit ihm reden will. Doch für Heath steht fest, dass die Trennung endgültig sein soll. Deshalb tut er das, was er nie wollte. Er benimmt sich wie der letzte Arsch und verletzt Heydens Gefühle. Alles was er tut scheint ihm richtig, bis seine Familie sich in die Geschehnisse einmischt.

Mit der Reihe der Boston 5 hat Poppy J. Anderson wieder einmal eine ganz wunderbare, emotionale Reihe auf den Markt gebracht. Das Buch liest sich sehr schnell, was nicht zuletzt an der lockeren Art von Poppys Schreibstil liegt. Sie mischt freche Dialoge mit Spannung und einer gehörigen Portion Emotionen. Am liebsten würde man in das Buch hinein kriechen und Heath immer wieder schütteln. Durch seine selbstzerstörerische Art, die Probleme, die er in sich hinein frisst, verletzt er nicht nur Hayden, sondern auch seine ganze Familie. Er grämt sich innerlich und man möchte ihm wortwörtlich in den Hintern treten, damit er endlich wieder aus seinem Schneckenhaus heraus kommt. Während man liest hofft man zuerst, dass Hayden und Heath wieder zueinander finden. Doch je mehr man mit der Geschichte voran kommt, desto mehr fragt man sich, ob es denn nicht besser wäre, wenn sich jeder einen neuen Partner sucht. Zeitweise hasst man Heath sogar richtig. Das hat Poppy wirklich richtig gut gemacht. Das Emotionsspiel ist einfach der Wahnsinn. 
Auch die Familie Fitzpatrick lernt man näher kennen. Eine wunderbare Familie, die füreinander da ist, aber bei der keine Geheimnisse lange geheim bleiben und die sich überall einmischen muss. Allesamt sind sie stur und sagen ihrer Umwelt was sie denken, was natürlich nicht immer gut ankommt, besonders nicht bei dem Familienoberhaupt der Fitzpatricks. Trotzdem sind sie alle gern gesehene Menschen, weil man sie durch ihre offene Art einfach mögen muss. Ich persönlich freue mich schon auf die nächsten Teile, bei denen man die anderen Geschwister näher kennen lernen darf.

Empfehlen möchte ich das Buch allen, die gern Liebesromane mit einer ordentlichen Portion Witz und Emotionen lesen. Hier braucht man aber auch ein dickes Fell, da man sich fast das Ganze Buch fragen muss, wie doof Heath eigentlich ist und wie treudoof Hayden. Die beiden machen es sich oft schwerer, als es ist und vor allem Hayden geht mit einer Engelsgeduld an die ganze Situation heran, dass man sich kurz fragen muss, ob sie masochistisch veranlagt ist. Wer ein ewiges Hin und Her und einen stinkstiefeligen Heath verkraften kann, der wird an dem Buch seine wahre Freude haben. Besonders dann, wenn die Fitzpatricks aufeinander treffen und sich keiner die Butter vom Brot nehmen lassen will.

Idee: 5/5
Charaktere: 5/5
Spannung: 4/5
Emotionen: 4/5
Logik: 4/5

Gesamt: 4/5


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1082 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 250 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00MQ2N8CM

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen