Montag, 21. November 2016

Spiel ins Herz (New York Titans 12) von Poppy J. Anderson

„Wir setzen uns gleich alle an die Tische, Tantchen“, erklärte Eddies Dad, der die Nöte seines Sohnes glücklicherweise erkannte. „Willst du dich nicht zu deiner Schwester setzen?“

Augenblicklich verfinsterte sich das Gesicht von Tante Golda. „Deyn Mamele is a bobeze, Binyamin!“

Während sich sein Vater verschluckte und allem Anschein nach kurz vor einem Lachanfall stand, fragte Eddie vorsichtig nach: „Bobeze?“

„Eine alte Hexe“, klärte sein Dad ihn vergnügt auf und schien keineswegs beleidigt zu sein, dass seine Großtante soeben seine Mutter beleidigt hatte. „Da kann ich dir nicht widersprechen, Tante Golda.“

(Familientreffen können doch so schön sein)


Zum Inhalt:
Mit der Liebe ist es wie mit einer Trainingspause im Football: Man kann sie nicht erwarten, genießt sie in vollen Zügen und hat am Ende einige Kilos mehr auf den Rippen. Eddie Goldberg, Strong Safety der New York Titans, kann ein Lied davon singen, jedenfalls was die Gewichtszunahme betrifft. Liebestechnisch sieht es bei ihm dagegen eher mager aus - bis er Ava trifft, die nicht nur eine begnadete Konzertpianistin ist, sondern ebenfalls eine ziemlich große Schwäche für Kuchen hat. Eddie ist bezaubert, kann jedoch nicht verstehen, weshalb die hübsche Frau mit den großen Augen auf seine Annäherungsversuche zurückhaltend reagiert. Während er denkt, dass ihre Zurückhaltung mit ihm zu tun hat, und sich deshalb nur mit Mühe und Not von einem Frustessen abhalten kann, hat Ava jedoch ganz andere Gründe, um auf Abstand zu gehen, obwohl auch sie Eddie einfach zum Anbeißen findet.

Während Ava nichts dagegen einzuwenden hatte, sich uralte Fotos anzuschauen, auf denen sie mit Schaum auf dem Kopf in einer Badewanne saß, wirkte Eddie so entsetzt, dass sie befürchten musste, ihn in nächster Zeit reanimieren zu müssen.

„Mom“, rief er mit einem unnatürlich hohen Krächzen, als seine Mutter von der Couch aufsprang und das Buchregal anvisierte, das gleich hinter ihnen an der Wand mit dem Backsteinmuster stand. „Muss das wirklich sein?“

(Ja Eddie, es muß!)


Eddie Goldberg hat an sich alles, was er sich wünschen kann. Er hat einen Job der ihm Spaß macht - nicht zuletzt, weil es sein Lieblingssport ist und er hat jede Menge Kohle, die ihm ein sorgenfreies Leben bescheren. Doch das, was sich der Footballhühne, der mit seiner Mannschaft bald den dritten Superbowl holen könnte, wirklich beschäftigt, würde man ihm gar nicht ansehen. Denn er wünscht sich nichts sehnlicher als eine Frau an seiner Seite, mit der er Pferde stehlen, Kuchen backen und klassischer Musik lauschen kann. Doch irgendwie will es nicht so recht klappen, was er seinem Aussehen und seinen Wurzeln zuschiebt. Denn als Schwarzer mit blauen Augen, dank seiner schwarzen Mutter und seinem weißen Vater, und als Jude war der junge Mann immer ein Außenseiter, egal, wo er sich hat blicken lassen. Für Eddie ist klar, er ist ein hoffnungsloser Fall. Bis er Ava begegnet.

Ava ist alles, was Eddie sich wünschen kann und doch scheint sie ebenfalls ein Päckchen mit sich herum tragen zu müssen. Als berühmte Konzertpianistin ist sie nach der Trennung von ihrem langjährigen Freund Geoffrey aus London geflohen und scheint dem Spiel auf dem Klavier abgeschworen zu haben. Während nach außen immer fröhlich wirkt, nagt in ihr ein Zweifel, der mit jedem Tag mehr wächst. Nur mit Eddie kann sie lachen und nach einiger Zeit bemerkt sie, dass sie ihn mehr als nur mag und er sie ebenfalls nicht unbedingt unattraktiv findet. Alles könnte so perfekt sein, gäbe es da nicht ein schwerwiegendes Problem...

„Schon gut“, murmelte er und glaubte, gleich sterben zu müssen, wenn sie weiterhin auf seinem Schoß herumhüpfte. Um sich von der sinnlichen Frau abzulenken, die seiner Leiste mit ihrem wunderschönen Po viel zu nah kam, dachte er an das Ekligste, was ihm einfiel.

Blakes Spind in der Umkleidekabine.

Das funktionierte auch ziemlich gut – bis Ava sich mit einem Seufzen gegen seine Brust sinken ließ und unschuldig fragte: „Was unternehmen wir morgen?“

(Eddie und Ava beim Musikhören im Musicstore)


Oh Gott ich liebe diese Geschichte. Selten habe ich so gelacht. Die Dialoge sind feurig, die Storyline unheimlich niedlich und die Worte lesen sich weg wie nichts. Ich habe das Buch an einem halben Tag regelrecht gefressen und konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Zu Beginn war ich ein bisschen irritiert, weil so viele Charaktere auf mich eingeströmt sind, die für das Buch selbstverständlich schienen. Dann habe ich gemerkt, dass ich mit dem elften Teil begonnen habe und dann war mir einiges klar. Trotzdem habe ich mich schnell in das Buch eingefuchst. Die Autorin schreibt sehr logisch, sehr einfühlsam und sehr bildgewaltig. Es macht Spaß Ava und Eddie auf ihrer Reise zu begleiten. Eddie wirkt dabei sehr harmoniebedürftig und fast schon ein bisschen sehr handzahm und gut erzogen, was ihn aber so ungemein sympathisch macht. Ava scheint sein perfektes Gegenstück zu sein. Sobald die beiden aufeinander treffen muss man einfach hoffen, dass sie bald gemeinsam durch das Leben gehen. Die beiden sind als Menschen so lieb, dass man fast schon einen Zuckerschock bekommen könnte. Getoppt wird die Story dann noch durch lustige Sequenzen, wenn die Kids des Teams mit auftreten oder die Frauen der anderen Spieler sich in die Geschichte mit einmischen. Eigentlich passiert in dem Buch ständig etwas. Es wird einfach nicht langweilig und es bleibt einfach kein Auge trocken, sei es nun durch große Emotionen oder witzige Szenen. Mit diesem Buch bin ich nun definitiv ein Fan der New York Titans - Reihe , auch wenn ich so gar keine Ahnung von Football habe. Wenn alle Bücher so gut geschrieben sind, dann steht mir wohl eine footballreiche Zeit ins Haus.

Empfehlen möchte ich die Reihe, aber auch den Roman, allen, die gern Liebesromane mit Witz und großen Emotionen lesen. Ihr werdet hier definitiv auf eure Kosten kommen, das verspreche ich euch.

Idee: 5/5
Charaktere: 5/5
Emotionen: 5/5
Humor: 5/5
Logik: 5/5

Gesamt: 5/5

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (7. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1517692784
  • ISBN-13: 978-1517692780
  • Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 1,9 x 20,3 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen