Donnerstag, 3. November 2016

Check 04 von So-Young Lee

Mit einem Date mit Yuha versucht Seunga über die Abfuhr von Kyuwon hinweg zu kommen, während Yuha ebenjenen versucht mit dem Date eifersüchtig zu machen. Als sich die beiden Treffen muss sich Seunga fragen, ob es genau das ist, was sie will. Besonders, als Yuha sie mit ins Studio zum Proben nimmt und sie dort auf ihren Bruder Yeshin trifft. Die Lüge scheint also aufgeflogen zu sein und trotzdem will Yuha Seunga weiter für sich behalten. Als Seunga später im Tanzstudio vorbei schaut, bemerkt sie, was sie für ein dummes Mädchen gewesen ist und das Tanzen sehr vermisst. Doch auch hier wartet wieder eine Überraschung auf sie, denn Kyuwon und Yuha haben hier Training, genau wie Jaeog, der Schulrüpel. Seunga kann es nicht fassen. Genau die Menschen, denen sie vorerst aus dem Weg gehen wollte. Und es soll nicht bei dieser einen Begegnung bleiben.

Der vierte Band von Check wirft wieder einige Fragen auf. Trotzdem bekommt man wieder einige Hintergrundinformationen, weshalb die Charaktere sich so verhalten, wie sie es nun einmal tun. Seunga erkennt, dass sie mit ihrem Vorhaben der "zufälligen" Zusammenführung in der Schule sehr selbstlos gehandelt hat und beginnt ihr Spiel, das sie begonnen hat zu hassen. Auch bemerkt sie, dass ihr das Tanzen gefehlt hat und sie sich selbst belogen hat. Aber sie erkennt auch, dass Yuha in einem gewissen Grad mit ihr gespielt hat, auch wenn er sie weiterhin nicht gehen lassen will. Das gefällt natürlich Yeshin, Seungas Bruder, ganz und gar nicht, sodass die beiden aneinander geraten. Kyuwon hingegen scheint noch immer kein Interesse an Seunga zu haben, obwohl es das war, was sie erreichen wollte. Als die beiden sich auf dem Friedhof rein zufällig treffen, ist es an Seunga die Sache endlich aufzuklären, aber wieder einmal verpasst sie die Gelegenheit. Was mich ein bisschen an diesem Teil stört sind die verdammt hässlichen Frisuren die Lee ihren Charakteren Seunga und Jimi verpasst hat. Grausam und echt nicht schön anzusehen. Das hätte sie sich wohl noch einmal überlegen sollen. Im Großen und Ganzen hat der Manwha aber wieder sehr viel Spaß gemacht. Ich bin gespannt, was nun noch in den letzten Teilen passieren wird, vor allem, weil einer der Zwillinge sich nun auch für Seunga zu interessieren scheint.

  • Taschenbuch: 208 Seiten
  • Verlag: Egmont EHAPA/CVK (Juni 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3770463625
  • ISBN-13: 978-3770463626
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,8 x 2,6 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen