Mittwoch, 2. November 2016

Check 01 von So-Young Lee

Sie könnten unterschiedlicher nicht sein. Kyuwon Cha. Der Draufgänger, Sitzenbleiber und gewaltätig. Yuha Jo. Streber, Dieb und ebenfalls draufgänger. Seunga Na. Balletttänzerin, Musterschülerin und wohl behütet.
Als Seungas Bruder Yeshin die beiden Jungen Kyuwon und Yuha trifft, stecken die beiden in der Klamme. Gemeinsam mit ihnen will er ein Büro eröffnen und ihnen helfen. Als er seiner Stiefmutter von seinem neuen Projekt erzählen will, hat diese jedoch kein offenes Ohr für ihn. So jedoch Seunga, die er mit in sein neues Büro nimmt. Dort begegnet das Mädchen den beiden Draufgängern, auch wenn sie sich vor ihnen versteckt und ungesehen bleibt. Doch fortan hat Seunga einen Wunsch. Sie will mit den beiden Draufgängern zusammen auf eine Schule gehen. Es ist nun an Yeshin die beiden Jungen davon zu überzeugen noch einmal die Schulbank zu drücken. Während Kyuwon noch unwissend ist, riecht Yuha aber bald den Braten und stellt Yeshin zur Rede.

Check ist eine sechsteilige Manwha-Reihe aus der Feder von Lee So-Young. Die Zeichnungen sind gewohnt sauber, richtig poppig und neigen sehr ins Genre Shonen-Ai sowie Gothic. Die künstlerische Darstellung der Personen ist sehr ausgefeilt. Wer Geschichten von Lee kennt, der weiß, dass sie sich hauptsächlich auf die Figuren konzentriert und weniger auf die Storyline. Zwar gibt es in der Geschichte einen festen Kern, jedoch sind die eigentlichen Beweggründe der Charaktere noch im Dunkeln. Der erste Band beschäftigt sich vor allem zuerst mit der Vorstellung der neuen Charaktere und aus welchen Schichten sie kommen. Die beiden Jungen haben eine Menge Dreck am stecken. Während der eine stiehlt, ist der andere sehr gewaltätig. Die beiden haben kein geordnetes Leben, welches Yeshin ihnen aber verschaffen möchte. Seunga hingegen kommt aus einem guten Elternhaus und scheint von Beginn an von den beiden Draufgängern begeistert zu sein. Sie wirft ihr behütetes Leben in meinen Augen weg und will auf die gleiche Schule gehen wie die beiden Draufgänger. Welches Ziel sie dabei verfolgt bleibt vorerst noch ein bisschen im Dunkeln.
Scheinbar gibt es zwischen Yuha und Kyuwon eine Beziehung. Ab und an macht die Zeichnerin Anspielungen da drauf, dass mehr zwischen den beiden sein könnte, als nur Freundschaft. Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Ich liebe die Charakterdesigns von Lee dermaßen. Diese großen und detaillierten Augen, diese puppengleichen Gesichter. Wahnsinn.

  • Taschenbuch: 200 Seiten
  • Verlag: Egmont EHAPA/CVK (September 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3770462580
  • ISBN-13: 978-3770462582
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 12,4 x 2 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen