Mittwoch, 21. September 2016

Shinshi Doumei Cross - Die Allianz der Gentlemen Band 7 von Arina Tanemura



Zum Inhalt:
Die Lage spitzt sich dramatisch zu, denn Haine kann sich einfach nicht für einen der Zwillingsbrüder entscheiden: Sie liebt Shizumasa und Takanari! Und auch Ushio steckt in der Zwickmühle, denn trotz ihrer vielen Verehrer liebt sie nur eine Person, und die heißt Haine! Als diese ihre beste Freundin zur Rede stellt und die ganze Wahrheit ans Licht kommt, trifft Haine eine folgenschwere Entscheidung.

Haine ist noch immer zwischen Shizumasa und Takanari hin und her gerissen und weiß nicht, für welchen von den beiden Brüdern sie sich entscheiden soll. Immer wieder führt sie sich vor Augen, dass sie Shizumasa liebt, schließlich ist er der Autor des Buches, das sie immer so toll fand und weswegen sie sich eigentlich in ihn verliebt hat. Doch Takanari scheint nicht aufgeben zu wollen. Nachdem Haine den kranken Shizumasa besucht hat, um sich über ihre Gefühle klar zu werden, übergibt Takanari ihr einen Umschlag mit seinem wichtigsten Schatz, den sie aber nicht öffnet. Als sie Takanari küsst, redet sich Haine damit heraus, dass sie ihn nur mit Shizumasa verwechselt hat, worauf Takanari sauer reagiert. Als der Schulrat in ein Camp fährt verunglückt Haine und erkennt, dass sie sich in einer Zwickmühle befindet, denn eigentlich hat sie sich ja entschieden. Noch einmal werden ihre Gefühle mächtig durchgerüttelt, als Ushio ihr endlich beichtet, was sie für sie ist und Haine trifft daraufhin eine folgenschwere Entscheidung, denn sie tritt als Platina zurück und geht zu Ushio.

An sich war dieser Teil wirklich sehr interessant, da man endlich ein bisschen mehr in den Charakter der Ushio schauen darf. Endlich erkennt man die Zusammenhänge, warum das Mädchen so sehr auf Haine fixiert ist. Trotzdem ist das Handeln von Haine wieder einmal in keinerlei Hinsicht nachvollziehbar und was mich wieder sehr schockiert hat waren die sprunghaften Szenen. Der Schulrat ist zum beispiel im Wald unterwegs und Komaki, Haines Schwester, und ihr Stiefbruder folgen ihnen undercover. Aus einer undurchsichtigen Situation heraus steht Komaki auf einmal vor der Gruppe und scheint in die Tiefe zu stürzen, doch Haine rettet sie. Warum Komaki fast abgestürzt wäre - man weiß es nicht. Dass Haine nun hinab gefallen ist, das ist dramatisch. Aber noch sinnfreier wird es, als Takanari sie findet, sie ihm ihre Liebe gesteht und plötzlich ist alles vorbei. Sie sind wieder in der Schule, ihr gehts gut. Puff, Spannung einfach wieder verpufft. Das nervt so dermaßen. Warum konnte sie die Szenen nicht noch ein bisschen mehr ausarbeiten? Da kann sie noch so schön zeichnen wie sie will, aber wenn der Storyhergang nicht stimmt, dann macht es einfach keinen Spaß mehr. Richtig enttäuscht war ich schließlich, als Haine als Platina zurück tritt und sich auf den Weg zu Ushio macht, einfach so, kaum nachvollziehbar - ja sicher, man kann sich seinen Teil denken, aber es ist einfach nur unlogisch. Schade, da hätte man im Allgemeinen echt mehr draus machen können.

  • Taschenbuch: 184 Seiten
  • Verlag: TOKYOPOP (20. November 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865806775
  • ISBN-13: 978-3865806772
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,7 x 18,9 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen