Mittwoch, 17. August 2016

BiBi Band 3 von Kyung-Ah Choi



Nabi und Jehoo sind endlich ein Paar und versuchen sich nicht nur gegen die Vorurteile der anderen zu stellen, sondern sind auch damit beschäftigt die Macken des anderen zu akzeptieren. Eunbi versucht unterdessen mit allen Mitteln die beiden auseinander zu bringen und schreckt dabei vor keinem Mittel zurück. Außerdem versucht das intrigante Mädchen noch immer herauszufinden, warum ihr Vater plötzlich ein Gönner ihrer Erzfeindin ist. Nabi muss sich neben den Intrigen und der Liebe zu Jehoo jedoch auch um ihren Werdegang an der Designerschule kümmern und das ist gar nicht so einfach, wie sie es sich vorgestellt hat. Den aufgrund eines verlorenen Wettbewerbs ist sie nun im Team-F, bei Hoffnungslosesten der Hoffnungslosen an der Schule. Als die anderen Mitglieder des Teams erst mit ihr zusammen arbeiten wollen, wenn sie es schafft den Teamleader wieder dazu zu bewegen in die Schule zu kommen, fasst Nabi den Entschluss, dass sie erst ruhen wird, bis dies geschehen ist. Als der Teamleader Seojin Yoo Wind davon bekommt, dass Nabi die Freundin von Jehoo ist, ist er sofort Feuer und Flamme und taucht tatsächlich wieder auf, jedoch nicht ohne eigene Hintergedanken, denn Jehoo ist sein größter Erzrivale.

Die Geschichte um Nabi und ihre Herkunft sowie die Verwirklichung ihres Traumes wird immer interessanter. Auch die Mittel und Wege die Eunbi an den Tag legt, um Nabi und Jehoo das Leben schwer zu machen werden immer perfider und man merkt immer mehr, dass das Mädchen Nabi abgrundtief hasst. Die Vermutung, dass es sich bei Eunbis Vater ebenfalls um Nabis Vater handelt verhärten sich bei Eunbi immer mehr und sie ist mehr denn je daran interessiert Nabi das Leben zur Hölle zu machen, da diese ihr angeblich alles weg nimmt. Während Jehoo immer wieder versucht Nabi aufzubauen und ihr Halt zu geben, scheint Eunbi immer mehr Verbündete zu finden, die sich gegen das junge Paar stellen. Die Lügen die Eunbi dabei spinnt sind wirklich gut durchdacht und scheinen doch direkt aus dem Leben gegriffen zu sein. Wieder einmal werden die Kluften zwischen arm und reich in dem Manwha besonders hervor gehoben. Während in den ersten beiden Teilen die Gedanken von Nabi noch ganz unscheinbar und unwissend waren, beginnt sie sich nun auch langsam zu fragen, wie und warum sie zu all den neuen Möglichkeiten gekommen ist. Leichtgläubig lässt sie sich noch immer abspeisen, doch ich denke, dass sie bald dahinter kommen wird, wer ihr das Leben schwer macht und dann bin ich echt gespannt, was sie daraus machen wird.
Die Zeichnungen von Kyung-Ah sind weiterhin in Traum, auch wenn sie sich in diesem Teil mehr den Chibi-Figuren widmet. Trotzdem begeistert der Manwha weiterhin mit knalligen und vor allem ausgefallenen Designs und detaillierten und wunderschönen, großen Augen.

Empfehlen möchte ich den Manwha weiterhin allen, die sich für Romantik und Mode begeistern können. Wer hier knallige Effekte und große Spannung erwartet, sollte wohl eher die Finger davon lassen. Jedoch denke ich, dass alle jungen Mädchen diesen Manwha absolut lieben werden.

  • Taschenbuch: 210 Seiten
  • Verlag: Egmont EHAPA (2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3770462300
  • ISBN-13: 978-3770462308
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 12,4 x 2 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen