Freitag, 22. Juli 2016

Dragon Ball Band 24: Der Gestaltwechsler von Akira Toriyama



Kuririn, Son Gohan und Vegeta stehen dem Ginyu-Sonderkommando des Finsterlings Freezer gegenüber, die dem Trio haushoch überlegen scheinen. Innerhalb kürzester Zeit besiegt das Sonderkommando sie und setzt dazu an ihnen den Gar auszumachen. Doch just in diesem Moment gelangt Son-Goku auf Namek an und kommt seinen Freunden zu Hilfe. Währenddessen hat sich Freezer die nemekianischen Dragon Balls unter den Nagel gerissen und will sich seinen Wunsch erfüllen lassen, doch dabei scheint er etwas nicht beachtet zu haben. Erneut beginnt ein Wettlauf mit der Zeit um die Dragon Balls und die drei Wünsche, die diese erfüllen können. Son-Goku stellt sich in der Zeit einem Teil des Sonderkommandos entgegen und scheint haushoch überlegen, bis einer der Mitglieder des Ginyu schwer verletzt die Körper mit Son-Goku tauscht und sich an die Fersen der Freunde heftet ...

Wieder einmal hat es Akira Toriyama geschafft, dass man einfach aus dem Staunen nicht heraus kommt. Fast schon scheint die Schlacht um die Dragon Balls geschlagen, als endlich Son-Goku auf Namek auftaucht und das stärker als je zuvor. Es gibt wieder Hoffnung und Son-Goku beweist wieder einmal, dass er ein herzensguter Mensch ist, denn er hilft nicht nur seinem Freund Kuririn und seinem Sohn, sondern hat auch Hilfe für Vegeta parat, womit dieser kaum gerechnet hat. Bei den Gegnern von den Freunden hat sich Toriyama wieder richtiggehend etwas einfallen lassen, so sind diese nicht nur sehr stark, sondern haben auch noch spezielle Fähigkeiten, die den Freunden ganz schön einheizen. Auch die Tatsache, dass die Dragon Balls alle im Besitz des Finsterlings Freezer sind, lässt den Leser schwitzen und schließlich stutzen, denn ohne die Hilfe eines Namekianers ist es nicht möglich den Drachen zu beschwören, somit haben die Freunde erneut Zeit sich die Dragon Balls zu schnappen. Man könnte jetzt meinen, dass dieses ewige Gekämpfe und das ganze Hin und Her um die Dragon Balls langsam langweilig oder anstrengend wird, doch das ist es keineswegs, denn die Zeichnungen und vor allem die Ideen von Toriyama sind so grandios, dass man immer und immer wieder staunen muss. Der Lesespaß steht hier an erster Stelle, denn neben ernsten Situationen gibt es immer wieder humorvolle Szenen, die die Atmosphäre auflockern. Wieder einmal absolut lesenswert!

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Carlsen; Auflage: 7. (15. Februar 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551735646
  • ISBN-13: 978-3551735645
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 1,8 x 17,7 cm


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen