Freitag, 8. Juli 2016

Dragon Ball Band 14: Piccolos Geheimnis von Akira Toriyama



Son Goku ist wieder da und vor allem stärker denn je. Endlich hat er von dem magischen Wasser getrunken und kann gegen den Oberteufel Piccolo antreten. Doch der Kampf scheint trotz allem fast aussichtslos. Mit letzter Kraft schafft es der kleine Held dem Oberteufel das Handwerk zu legen, doch bevor Piccolo verschwindet, hinterlässt er seine Brut mit dem Versprechen, dass sich diese an Son Goku rächen wird. Doch für Son Goku zählt vorerst nur eins, er will zum Schöpfer der Dragon Balls reisen, um ihn darum zu bitten Shenlong wieder zu erschaffen und somit seine Freunde wieder zu beleben. Und der Schöpfer ist niemand anderes als Gott. Dieser erfüllt ihm seinen Wunsch, hat jedoch eine Bedingung. Son Goku muss im Himmel für seinen nächsten großen Kampf trainieren und darf seine Freunde erst zum nächsten großen Turnier wieder sehen, wo ihn auch gleich die Brut Piccolos erwartet.

Wieder einmal ist Akira Toriyama eine ganz wunderbare und vor allem spannende Fortsetzung des Mangas gelungen. Immer wieder schafft es Toriyama den Leser in Erstaunen zu setzen. So ist auch in der Welt von Son Goku und seinen Freunden Gott mit dem Teufel sehr eng verbunden, jedoch auf andere Weise, als in unserer christlichen Religion. Mit dem Palast Gottes hat der Zeichner außerdem eine neue Welt geschaffen, in der Son Goku von nun an trainieren darf und dieser erinnert mich irgendwie an einen indischen Tempel. Auch das Wiedersehen der Freunde ist wieder eine absolute Freude. Kuririn, Bulma, Yamchu und sogar Son Goku erleben in diesem Band ein komplettes Neudesign. Son Goku ist also endlich erwachsen und scheint auch gleich eine Verehrerin zu haben - die ihn scheinbar schon länger kennt, er kann sich jedoch nicht daran erinnern. Es bleibt also auch hier spannend, wer die Unbekannte ist. Und natürlich kommt es zum Auftritt der Brut von Piccolo, welche seinem Vorgänger arg ähnelt. Es bleibt spannend und ich freue mich schon auf die Fortsetzung des Mangaklassikers. Dieses Turnier scheint völlig neue Dimensionen anzunehmen und man fragt sich langsam, ob es überhaupt noch eine Steigerungsform der Kämpfe gibt. Wenn man bedenkt, wie klein Son Goku und Kuririn einst angefangen haben und wie stark sie nun sind, glaubt man, dass dem kleinen Kerl wirklich keine Grenzen gesetzt sind.

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Carlsen (15. Februar 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551733066
  • ISBN-13: 978-3551733061
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 11,3 x 1,7 x 17,5 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen