Samstag, 2. Juli 2016

Die kleine Fußballmannschaft - Der Schrecken der Kreisliga von Jackie Niebisch



Große Aufregung im Gerichtssaal des Sportgerichts. Angeklagt: Die kleine Fußballmannschaft. Fühlen sie sich schuldig? Nein! Gewiss nicht, schließlich fühlen sie sich noch wie die Helden der Kreisliga. Aber niemand entkommt den strengen Ausführungen des Richters. Die kleine Fußballmannschaft muss sich erklären und das aus gutem Grunde. Denn der FC ist nicht etwa durch gutes Können, sondern durch ganz miese Tricks zum Sieg in der Kreisliga gekommen. Nicht einmal vor den Schiedsrichtern wurde mit ihren Machenschaften Halt gemacht. Da geht es um Trikotklau und -manipulation, übergroße Torhüterhandschuhe, Trillerpfeifen-Sabotage, verwirrende Trikotnummern und Decknamen sowie Elfer-Erschleicher und unerlaubten Schokoladentransfer zu anderen Mannschaften. Begleitet Hirni, Klinsi und Co. dabei, wie sie nach und nach ihre gemeinen, ausgebufften und durchaus witzigen Tricks offenbaren müssen.

Ich habe das Buch eher durch Zufall durch eine Fehllieferung bekommen, fand es dann aber vom Cover her so niedlich, dass ich es zum Verschenken behalten habe, da wir fußballbegeisterte Kinder in unserem Bekanntenkreis haben. Jedoch verschenke ich nichts, was ich vorher nicht kenne. Deshalb habe ich es gelesen und ich muss sagen, mir sind die Tränen gelaufen vor Lachen. Es ist wirklich klasse geschrieben, dass muss man schon sagen. Selbst als nichtfußballbegeisterter Bürger hat man hier seinen Spaß, denn die Tricks der kleinen Fußballmannschaft sind einfach nur klasse. Das Buch unterteilt sich in kleine Abschnitte, die immer mit den passenden Illustrationen ausgeschmückt worden sind. Neben den liebevollen Karikaturen, können fußballbegeisterte Jungs ihr Lesekönnen unter Beweis stellen. Ich denke, dass es ab der zweiten Klasse ruhig gelesen werden kann, ob allein oder mit Mama und Papa. Sicher sind einige schwere Worte und Wendungen dabei, wie z.B. ein kleiner bayrischer Dialog, jedoch denke ich, dass das mit Hilfe der Eltern auch kein Problem mehr darstellt. Auch die Moral aus der Geschichte finde ich erzieherisch sehr wertvoll. Grundlegend wird den Kindern hier vermittelt, dass es wichtig ist, fair zu bleiben. Um besser zu werden, sollte man trainieren, anstatt gemeine Tricks anzuwenden. Und wer nun einmal etwas ausfrisst, der muss für seine Taten auch gerade stehen und mit den daraus resultierenden Konsequenzen leben.

Empfehlen möchte ich das kleine Büchlein allen lesebegeisterten Jungs, die gern lachen sowie Eltern, die vielleicht mit ihren Kindern lesen üben wollen und natürlich Kindern, die Fußball im allgemeinen mögen. Ich habe dem lediglich einen Stern abgezogen, weil ich finde, dass die Begriffe und der eine kleine bayrische Dialog wohl etwas schwer werden könnten, ansonsten bin ich aber restlos begeistert - und das wohl gemerkt, obwohl ich keinen Fußball mag. Als Geschenk eignet sich das Büchlein auf jeden Fall und ich glaube ich werde es nicht nur einmal verschenken.

  • Gebundene Ausgabe: 64 Seiten
  • Verlag: cbj (15. Februar 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570128903
  • ISBN-13: 978-3570128909
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 9 - 10 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 16,4 x 1,2 x 21,8 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen