Montag, 13. Juni 2016

Dragon Ball - Band 8: Der Meister des Turms von Akira Toriyama



Son Goku hat es endlich geschafft und hält den Dragon Ball mit den vier Sternen in der Hand, der einst seinem geliebten Großvater gehört hat - außerdem hat er neue Freunde gefunden. Den kleinen Indianerjungen Upa und dessen Vater Bora. Doch die Schergen der Red Ribbon Armee ruhen nicht und so schickt General Red den sagenumwobenen und kaltblütigen Killer Tao BaiBai in den Quittenwald, wo sich Son Goku derzeit aufhält. Ohne zu zögern versucht dieser Son Goku zu töten. Doch der Dragon Ball mit den vier Sternen rettet ihm das Leben. Jedoch ist Tao BaiBai viel zu stark. Als Bora versucht Son Goku zu beschützen, wird dieser kurzerhand von Tao BaiBai getötet. Für Son Goku ist klar, dass er die Dragon Balls finden muss, damit Shenlong Bora wieder zum Leben erweckt. Doch das gelingt ihm nur, wenn er stärker wird. Deshalb macht er sich auf den Weg zu Meister Quitte, der in einem Turm im heiligen Quittenwald lebt. Von ihm will Son Goku alles lernen, um stärker zu werden. Schließlich gilt es Tao BaiBai das Handwerk zu legen und die Red Ribbon Armee ordentlich aufzumischen!

Wieder gelingt Akira Toriyama mit der Fortsetzung des Mangas ein Meisterwerk. Obwohl dieser Teil für meine Empfindungen sehr traurig ist, geizt Toriyama nicht an Details und durchaus witzigen Szenen. Wieder einmal beweist der junge Held der Geschichte, dass er ein herzensguter Kerl ist und vor allem sehr ehrlich, denn als sich für ihn die Chance ergibt Meister Quitte über´s Ohr zu hauen, damit er sein Ziel erreicht, stellt Son Goku für sich fest, dass dies nicht fair ist und deshalb nur halb so viel Spaß macht. Toriyama trumpft außerdem mit vielen neuen und vor allem detailreichen Charakteren auf. So handelt es sich bei Meister Quitte um eine flauschige Miezekatze und auch die Schergen der Red Ribbon Armee bekommen ein wirklich grandioses Hauptgebäude mit allerlei Schnickschnack wie Maschinengewehre und Roboter. Alles kein Problem für unseren jungen Helden, der wieder einmal zeigt, was in ihm steckt, besonders, nachdem er nun so richtig sauer ist. 

Weiterhin kann ich diese Serie allen Mangafans empfehlen. Dragon Ball ist eine gute Mischung aus Witz und Spannung. Viele Dinge, die zu Beginn auftauchen, werden immer wieder aufgegriffen und der Leser hat die Möglichkeit, in eine wirklich sehr gut ausgearbeitete Welt abzutauchen. Wahrlich ein Genuss.

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Carlsen (15. Februar 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551733007
  • ISBN-13: 978-3551733009
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 2 x 17,7 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen