Mittwoch, 30. März 2016

Winter in Briar Creek von Olivia Miles



Als die junge Autorin Grace Madison in ihren Heimatort Briar Creek zurück kehrt, tut sie dies nicht ganz freiwillig und mit einem flauen Gefühl im Magen. Fünf Jahre ist sie nicht mehr in ihrem Heimatort gewesen, seit jenem Tag. Fünf Jahre hat sie sich von allen familiären Pflichten losgesagt. Fünf Jahre hat sie kaum Kontakt zu ihren Freunden gehabt. Fünf Jahre, bei denen sie nur kurz heim kehrte, um der Beerdigung ihres geliebten Vaters beizuwohnen. Fünf Jahre, seit dem sie IHM aus dem Weg gegangen ist und es in ihrer Familie ein unausgesprochenes Gesetz gewesen ist, nicht mehr über IHN zu reden. Doch nun ist Grace auf dem Weg nach Hause, um das Weihnachtsfest mit ihrer depressiven Mutter, ihren zwei Schwestern und ihrer kleinen Nichte zu feiern. Der Weg erweist sich jedoch als sehr erschwerlich und kurz bevor sie Briar Creek erreicht, hat sie einen Unfall auf der schneebedeckten, glatten Straße. Sofort kommt ihr jemand zu Hilfe, doch es ist jemand, den sie ganz bestimmt nie wieder in ihrem Leben sehen wollte. NIE! Ihre Jugendliebe Luke Hastings. Herzensbrecher und der Grund, weshalb Grace es nie wieder nach Briar Creek geschafft hat. Doch nun ist sie auf Luke angewiesen und während die beiden auf dem Weg zu Grace Haus sind, stellt sie fest, dass er noch immer so charmant und attraktiv ist, wie er es einst gewesen ist. Und Luke selbst? Der junge Witwer ist ebenfalls sofort wieder Feuer und Flamme für seine Jugendliebe, wären da nicht so viel Missverständnisse zwischen den beiden, die sie immer wieder aneinander geraten lassen. Und dann gilt es auch noch den Buchladen von Grace Vater zu retten oder ihn endgültig zu schließen. Grace muss viele Entscheidungen treffen, die immer wieder durch familiäre Probleme oder Luke verschoben werden müssen.

Ich habe mir dieses Buch wegen dem Cover geholt, weil ich es so verträumt und romantisch fand. Und ich muss sagen, dass es sich definitiv gelohnt hat. Die Geschichte ist so schön locker und doch voller Spannung, besonders, wann man sich immer wieder fragt, ob die beiden Protagonisten sich denn nun endlich wieder finden, oder eben nicht. Man merkt immer wieder, dass die beiden einfach zusammen gehören, doch sie machen sich selbst das Leben schwer.

Grace als Protagonistin ist eine sehr eigenwillige Person. Sie hat ihr Leben in Briar Creek aufgegeben, weil sie das Abenteuer gesucht hat. Ihre Verlobung hat sie erst vor kurzem gelöst, da sie für sich selbst festgestellt hat, dass die Beziehung zu ihrem Exfreund nicht das Wahre war. Außerdem ist sie eine sehr junge Autorin, dir ihre ersten schlechten Kritiken bekommen hat und nun unter einer Schreibblockade leidet. Für Grace scheint ihr Traum von einer Karriere als Autorin vorbei und sie hat Geldprobleme. Trotz allem steht aber für Grace fest, dass sie nach dem Fest wieder nach New York zurück kehren wird und dem Landleben den Rücken kehrt. Erst durch die familiären Umstände, den geliebten Buchladen ihres Vaters und durch Luke kommen ihre Pläne langsam ins Schwanken und man erkennt, dass sie doch an ihrer alten Heimat hängt - mehr, als sie sich selbst eingestehen will.

Luke hingegen ist charmant und weiß, wie er auf seine Umwelt wirkt. Als junger Witwer fühlt er sich seiner Frau gegenüber sehr schuldig, weil er sie angeblich nicht fair behandelt hat. Deshalb hält er nun an ihrem Andenken sehr fest und scheint sich immer und immer wieder dadurch selbst im Weg zu stehen. Luke in seiner Art scheint immer nur vor anderen auf der Flucht zu sein, er kapselt sich sogar zeitweise richtig ein. Außerdem fragt er sich oft, was wohl gewesen wäre, wenn er damals anders gehandelt hätte, was ihn immer wieder zum hadern bringt.

Das Buch kann ich allen empfehlen, die eine schöne Liebesgeschichte mögen und ausdauernd sind, denn die beiden Protagonisten tanzen wirklich immer wieder um sich her, bis sie eine Entscheidung finden. Das kann manchmal sehr langwierig werden. Trotzdem ist das Buch sehr lesenswert, vor allem, weil es auch viele Alltagssituationen beinhaltet, die der eine oder andere schon selbst erlebt hat. Es regt definitiv zum nachdenken an.

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Egmont LYX; Auflage: 1 (1. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3802599330
  • ISBN-13: 978-3802599330
  • Originaltitel: Mistletoe on Main Street
  • Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 2,9 x 18 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen