Dienstag, 1. März 2016

Weiterfahrt nach Wilson Promontory Nationalpark

Eigentlich hatten wir uns fest vorgenommen uns die allabendliche Pinguinparade auf Philipp Island anzusehen. Für 60 $ pro Person war uns das dann aber doch zu fettig und wir sind über Melbourne nach Wilson Promontory Nationalpark gefahren.
Der letzte Teil der Great ocean road war sehr interessant. Neben einem ausgetrockneten Wasserfall,  den wir umsonst angefahren haben, haben wir noch das Lorne Lighthouse besucht und die abwechslungsreiche Landschaft genossen. Abgebrannte Wälder links. Ozean rechts. Strand. Verrückte Autos. Es war von allem etwas dabei.
Melbourne haben wir einmal quer durchfahren jedoch war das relativ problemlos, da der Highway gut ausgebaut ist. Die riesigen Brücken und Hafenanlagen sind mit Hochhäusern einfach gigantisch.
Im Wilson Promontory Nationalpark haben wir unsere ersten Wombats gesehen und dort im Tidal River unsere Zelte aufgeschlagen. Am Squeaky Beach quietscht der weiße Strand zwischen den Zehen und nachts haben ein paar Wombats am Wohnmobil vorbei geschaut. (28.02.2016)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen