Dienstag, 1. März 2016

Weiterfahrt nach Marlo über Lakes Entrance

Nachdem wir kurz überlegt hatten in Seaspray zu bleiben haben wir uns doch dagegen entschieden und wollten nach Lakes Entrance, weil viele so davon geschwärmt haben. Davor wollten wir aber noch im Meer baden. Mir waren die Wellen dann aber doch zu groß und heftig... Max meinte es passiert schon nichts. Passierte aber doch. In Lakes Entrance ging es erst mal ab zum chiropractor. .. diesmal war das mit dem erklären nicht mehr so schwer. Eine Stunde später war ich wieder fit und dann kam die große Enttäuschung,  denn so idyllisch und toll war Lakes Entrance gar nicht, weshalb wir spontan an der Küste weiter fuhren, uns noch eine historische Eisenbahnbrücke und einen Strand angesehen haben. Nun sitzen wir in einem Camp im Dschungel, mitten am Meer und sind hier fast ganz alleine. .. von dem Papagei der uns bespannt mal abgesehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen