Montag, 8. Februar 2016

Mein Herz in den Sternen von Kerstin Arbogast



Es ist Weihnachten und da das letzte Fest so katastrophal verlaufen ist, weil Omas Beagle den Weihnachtsbraten gefressen hat, beschließt Amelie sich dieses Jahr selbst zu beschenken. Als ihre Eltern und die kleine Schwester in die Kirche gehen, schleicht sie sich zum Platz, wo das Zirkuszelt steht. Dort beobachtet sie den Jungen, der in ihren Augen ganz genau weiß, was Freiheit bedeutet. Sie wünscht sich auch so frei zu sein und einmal mit dem Trapez durch die Luft und die Manege zu fliegen. Als Luis sie entdeckt, kommt es zu einem kleinen Schlagabtausch, bei dem beide feststellen, dass sie gern das Leben des anderen hätten. Und dann erfüllt Luis Amelies sehnlichsten Wunsch.

Diese Geschichte ist zwar kurz, aber zuckersüß. Es hat Spaß gemacht sie zu lesen. Es war eine schöne Weihnachtsgeschichte, bei der viel Wert auf Träume gelegt wurde. Die Story plätschert sanft vor sich hin und hat doch so viel Herz, dass man sie einfach lieben muss. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Die beiden Protagonisten lassen sich wortwörtlich nicht die Butter von der Bemme nehmen. Amelie ist ein verträumtes und schüchternes Mädchen, während Luis aufgeweckt, mutig, aber auch einfühlsam ist. Ich finde es schön, dass er ihr schließlich ihren Wunsch erfüllt und sie als Eindringling in seine Welt akzeptiert. Es ist einfach zu niedlich. Wirklich lesenswert.

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 569 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 33 Seiten
  • Verlag: Drachenmond Verlag; Auflage: 1 (21. Dezember 2015)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B019NSCQVK

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen