Montag, 8. Februar 2016

Kamisama Kiss Band 04 von Julietta Suzuki



(Da ich den Manga auf Englisch lese, können Namen abweichen)

Nachdem Nanami Tomoe ihre Zuneigung in einem Aquarium gestehen möchte, lässt dieser sie eiskalt abblitzen. Da sie traurig ist, schlagen ihre Freundinnen vor, dass sie mit ihnen ans Meer fährt. Doch was als schöner Ausflug beginnt endet in einer Katastrophe, denn nachdem Tomoe ins Meer gehen muss, um eine Freundin von Nanami zu retten, taucht ein erbitterter Feind auf, der Tomoe mit sich mit nimmt. Nanami möchte Tomoe retten, doch das ist gar nicht so einfach, denn sie bekommt ihn nur wieder, wenn sie das fehlende Auge des Dämons beschafft. Hilfe bekommt Nanami ausgerechnet von dem Geist der weißen Schlange - Mizuki - und nicht nur das, denn er möchte ihr zweiter Geist im Schrein werden.

Die Fortsetzung des Mangas war wieder sehr gelungen. Die Zeichnungen strotzen nur so vor liebevollen Details und die Geschichte ist spannend und ausführlich erzählt. Es gibt keine Irritationen während des Lesens und keine sprunghaften Szenen. Julietta Suzuki hat eine wirklich schöne Welt geschaffen, in der man träumen kann. Zwar finde ich, dass sie Nanami und Tomoe ganz schön zappeln lässt, doch ich denke, dass es für die beiden im Laufe des Mangas noch ein Happy End geben wird.

  • Broschiert: 196 Seiten
  • Verlag: TOKYOPOP; Auflage: 1 (14. November 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3842004834
  • ISBN-13: 978-3842004832
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 1,7 x 18,8 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen