Mittwoch, 3. Februar 2016

Die Farbe der Dunkelheit (Antiquerra-Saga 1) von Angela Mackert




Aus Gram über ihre Einsamkeit und ein Leben im Schatten nimmt die Königin der Dunkelheit Tahehreh die Strahlenkönigin Alyssa gefangen und bannt sie an einem geheimen Ort. Die Folgen für die Welt von Antiquerra sind verheerend. Denn die beiden Königinnen haben die Welt immer im Gleichgewicht gehalten. Leben und Tod. Licht und Schatten. Nun fällt der Schatten über die Ländereien und das Licht schwindet mit der Zeit immer mehr. Taherehs Ziel ist perfide und tödlich, denn mit der Dunkelheit schwindet alles Leben in Antiquerra.

In der Menschenwelt lebt Lena, die es nicht leicht hat. In der Schule hat sie keine Freunde und muss sich immer den Sticheleien ihrer Mitschüler aussetzen, wird sie doch von allen als vampirgesichtiger Rauschgoldengel bezeichnet, da ihre Haut so blass und ihr Wesen so grazil ist. Als Lena wieder einmal vor den Mitschülern in den nahe gelegenen Park flüchtet und unter einer Eiche an die fantastischen Geschichten der verstorbenen Mutter denkt, erinnert sie sich daran, dass sie ihr einst das Versprechen gab immer wieder an diese Eiche zu treten und die Hand an ihre Rinde zu legen sowie die magischen Worte "Terra Antiquerra" zu sagen. Nicht an die Geschichten der Mutter glaubend, tut Lena ebendies und findet sich plötzlich in der fremden Welt Antiquerra wieder. Völlig fasziniert macht sich Lena auf Erkundungstour, doch wird diese durch eine unliebsame Begegnung mit Alraunen unterbrochen. Für Lena ist klar, dass sie sofort aus dieser Welt verschwinden muss, doch der Weg nach Hause öffnet sich nicht mehr und Lena sitzt in Antiquerra fest. Der nächste unliebsame Besuch lässt auch nicht lang auf sich warten. Der Alraun Gustav und die Magier Kieran und Filey suchen sie auf, da sie befürchten, dass es sich bei Lena um einen Schergen der dunklen Königin handelt. Um so erstaunter sind sie, als sie erkennen, dass Lena eine Fata ist - ein Mischwesen, halb Fee, halb Mensch. Und somit die einzige Chance der Antiquerraner die Strahlenkönigin Alyssa aus den Fängen der dunkeln Königin Tahereh zu befreien. Wiederstrebend folgt Lena den Magiern und nimmt schließlich ihr Schicksal an, als sie erleben muss, was es heißt im Schatten der dunklen Königin zu leben. Als der geheimnisvolle Junge Niven auftaucht, scheint die Chance gekommen, die Strahlenkönigin Alyssa endlich zu befreien. Gemeinsam mit einer bunt gemischten Gruppe aus Lichtmagiern, Vampiren und Alraunen, macht sich Lena auf den Weg, um ihr Schicksal zu erfüllen. Doch auf dem Weg lauern tödliche Gefahren und Aufgaben, die sie sich nicht einmal in ihren kühnsten Träumen hätte vorstellen können. Und dann ist da noch die Tatsache, dass sich Lena sowohl zu dem geheimnisvollen Niven, als auch zu dem attraktiven Vampir Luczin hingezogen fühlt. Lena muss sich entscheiden.

Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und muss sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat. Am Anfang hatte ich meine Probleme, in die Geschichte zu finden und ich muss ehrlich gestehen, dass ich kurz überlegt habe, ob ich das Buch erst einmal wieder auf meinen "SuB" lege. Doch als die Geschichte dann endlich Fahrt aufgenommen hatte, konnte ich das Buch dann doch nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte um Lena und ihre magischen Freunde hat mich restlos gefesselt. Die Autorin schafft mit der Welt von Antiquerra eine völlig neue Geschichte, die schöne Ideen und spannende Momente, aber auch etwas für's Herz beherbergt. Die Charaktere sowie die Umgebung der Handlung sind sehr vielschichtig, sodass es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt.

Lena als Charakter hat mir sehr gut gefallen, da sie an ihren Aufgaben wächst. Vom hilflosen, misstmutigen Mädchen wird sie zu einer verantwortungsvollen und mutigen jungen Frau, die jeder Situation tapfer ins Auge blickt, auch wenn sie vor Angst am liebsten in einem Loch verschwinden würde. Ihre Begleiter überzeugen durch Weisheit, Mut und Witz. Dass zwischen den verschiedenen Rassen eine enge Freundschaft entsteht, finde ich sehr schön und auch die versteckte Botschaft dahinter finde ich sehr wertvoll. Was mich auch sehr begeistert hat war, dass die Vampire in der Gruppe eine sehr tragende Rolle spielen. Nicht nur, dass ihr Anführer Luczin und Lena sich zueinander hingezogen fühlen, sie sind immer zur Stelle, wenn es darum geht, die anderen der Gruppe zu beschützen oder zu unterstützen. Durch ihre Fähigkeiten sind sie der tragende Pfeiler der Mission, auch wenn sie die Freunde nicht bis zum Ende begleiten können.

Ich möchte dieses Buch allen empfehlen, die gern Fantasygeschichten lesen und Magier, Elfen und Vampire mögen. Hier ist einfach für jeden etwas dabei. Die Geschichte ist vollgepackt mit Spannung, frischen Ideen, Liebe und einer guten Portion Drama - ein paar Tränchen habe ich schon verdrücken müssen, besonders zum Ende hin. Die Geschichte ist absolut lesenswert, wenn man die ersten Kapitel geschafft hat, durchhalten lohnt sich hier auf jeden Fall. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung der Reihe und bin gespannt, welche Abenteuer in Antiquerra noch warten.

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 828 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 264 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (12. Januar 2016)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01AIEEJRC

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen