Mittwoch, 24. Februar 2016

Auf dem Weg nach Coober Pedy (23.02.2016)

Vom Uluru nach Coober Pedy war eine sehr trostlose Fahrt.  380 km geradeaus?  Ab Erldundra kein Problem. Immer dem Stuart Highway hinterher. Und wer mal Karte guckt... Stuart Well... Erldundra... all diese kleinen Ortschaften bestehen lediglich sus einem Roadhouse und einer Tankstelle. Outback heisst hier wirklich Einsamkeit pur. Manchmal fährst du 20 Kilometer oder mehr, ohne dass dir jemand entgegen kommt. Und wenn man sich begegnet wird freundlich abgegrüsst.
Coober Pedy ist im Übrigen ein Ort im Nirgendwo. Dort gibt es nur schwere Maschinen zum Opale bergen und jede Menge Dreck. Der Campingplatz war 1a. Nur der Wind war heftig. Eigentlich wollten wir noch einen Zwischenstopp machen. Aber hier gibts ja nix... anhalten lohnt also nicht. Somit bleibt uns ein Tag mehr an der Küste.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen