Sonntag, 21. Februar 2016

Alice Springs

Da wir unser Hotelzimmer erst später bekommen sollten, beschlossen wir zuerst etwas zu trinken zu kaufen.  Vom ibis styles ist man innerhalb eines Kilometers im Zentrum des Ortes. Jedoch ist es ein beschwerlicher Weg... 38 Grad. Pure Sonne.  Und wir zwei? Lange Jeans.  Dicke Turnschuh.  Kein Hut.  Keine Sonnenmilch... eine halbe Stunde hat gereicht um uns gar zu kochen. Der erste Sonnenbrand ist somit abgehakt. Da Sonntag ist, haben auch kaum Geschäfte geöffnet.  Jedoch haben wir trotzdem einen Supermarkt gefunden der uns eine große Palette Wasser beschert hat. Zurück konnte das Zimmer noch immer nicht bezogen werden, sodass wir noch einmal warten mussten. War ja auch nicht warm... Und wir hatten seit Freitag keine Dusche gesehen...  Als es dann endlich so weit war, beschlossen wir uns schnell zu kultivieren und noch mal einkaufen zu gehen. Sehr offene Schuhe und Hut mussten noch her. Wir sind auch fündig geworden.  Resultat von zwanzig Minuten in der Sonne; Lichtschutzfaktor 50 reicht nicht aus... meine Wenigkeit sieht aus wie ein Krebs im Gesicht. Schließlich ging es wieder zurück und wir beschlossen im Pool baden zu gehen. Dabei blieb es. Wir haben von 15-20 Uhr den Schlaf der Gerechten geschlafen. Jetzt zum Abend waren wir noch in der Bar Monte's. Klein aber fein - und gepfefferte australische Preise. Ein Bier kostet 10 $. Essen ist allgemein sehr preisintensiv, während Klamotten regelrecht hinterher geschmissen werden. Alice Springs ist ein recht ruhiger Ort,  hat jedoch viele Bars und Cafés. Außerdem gibt es viele Galerien mit Kunst der Eingeborenen. Aber was man von denen hier sieht ist eher traurig. Sie sind entgegen der australischen Weissen sehr arm und sehen richtig abgeklappert aus. Außerdem sieht man viele von ihnen am Abend betrunken durch die Stadt ziehen. Wer sich in eine Bar verirrt, trifft auf viele Studenten.  Hauptsächlich Deutsche und Schweizer.  Das solls erst einmal gewesen sein.  Gute Nacht.

Kommentare:

  1. Ein interessanter Bericht :) Ich wünsche euch noch viel Spaß beim Erkunden von Alice Springs! Dort gibt es bestimmt jede Menge zu sehen.

    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich gibt es da nicht viel, nur eine Einkaufsmeile, Häuser, ein paar Einheimische und ganz viel Nichts... :-D

    AntwortenLöschen