Samstag, 9. Januar 2016

Rabentränen: Bis Mitternacht verloren (Raben-Saga 2) von Marcel Weyers



Abigail kann es nicht glauben, dass sich Corvus inmitten ihrer Mitschüler in einen Rabenmenschen verwandelt. Zwar hat man ihr die Gabe genommen, durch die Zeit zu reisen, aber sie ist schließlich noch immer eine Hexe und sorgt dafür, dass ihre Mitschüler alles vergessen. Als sie Corvus folgt, steht für sie fest, dass ihnen die Zeit davon rennt. Sie muss ihm helfen, koste es, was es wolle. Doch das ist gar nicht so einfach, wie sie es sich vorgestellt hat. Schließlich gilt es nicht nur Corvus zu helfen, sondern auch die eigene Haut zu retten, denn die Inquisition ist ihr dicht auf den Fersen - und das im 21. Jahrhundert! Schließlich bekommen sie und Corvus unerwartete Hilfe, doch nachdem sich die Lage kurzzeitig beruhigt hat, geraten Corvus und Abigail aneinander, woraufhin er sie allein zurück lässt und sie sich endlich ihrem Universitätsalltag widmen kann. Doch ist es wirklich das, was sie will? Und ist die Gefahr wirklich vorüber?

Der zweite Teil der Raben-Saga besticht durch neue Ideen, die wirklich gut umgesetzt worden sind, auch wenn ich mir hier ebenfalls gewünscht hätte, dass Dinge und Emotionen noch detaillierter beschrieben worden wären - z.B. hätte man das Wiedersehen von Emily und Corvus emotionaler ausbauen können, schließlich haben die beiden sich ja seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen. Die Szenensprünge sind zwar oft schnell und unerwartet, trotzdem kommt man aber gut hinterher und man kann einfach nicht genug von der Reihe bekommen, da immer wieder neue, überraschende Dinge geschehen, die man einfach so nicht voraussehen kann. Abigail als Protagonistin scheint sich noch immer nicht so sicher zu sein, wo denn ihr Platz ist. Sie ist zwar noch immer ein Freak, doch sie hat auch Freunde gefunden, denen sie sich bedingungslos anvertrauen kann - was ich persönlich aber auch ein bisschen gefährlich fand. Außerdem scheint sie erwachsen zu werden und sich nicht mehr nur für Computerspiele zu interessieren, sondern ist darauf bedacht anderen Menschen zu helfen.
Im großen und ganzen hat mir die Geschichte aber wieder sehr gut gefallen und ich denke, dass die Leser, die Fantasy mögen, an dieser Geschichte definitiv ihre Freude haben werden. Für Zwischendurch ist diese Kurzgeschichte allemal geeignet.


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 564 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 61 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3736894600
  • ISBN-13: 978-3736894600
  • ASIN: B00OK8TYH8
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen