Samstag, 26. Dezember 2015

Tokyo Mew Mew Band 4 von Reiko Yoshida



Während Ichigo noch immer das Problem hat, dass sie sich unkontrolliert in eine Katze verwandelt, gesteht ihr ihre große Liebe endlich, dass er in sie verliebt ist. Sie verabreden sich zu einem Date, doch es kommt wieder zu einem Angriff des Aliens Kish, der ebenfalls nicht ganz uninteressiert an Ichigo zu sein scheint. Als es richtig problematisch wird, bekommt Ichigo Hilfe durch den mysteriösen blauen Ritter (zumindest heisst der so in der englischen Version).

Die ganze Storyline wird absurder. Wir haben dicke Katzen, die es auf Ichigo als Geliebte abgesehen haben, wenn sie in der Katzenform ist. Sie bekommt stets Hilfe von irgendwelchen Typen, die sie zwanghaft küssen müssen. Auf Dauer nervt so etwas liebe Autorin, was hast du dir nur dabei gedacht... Außerdem läuft der Zeichenstil immer mehr auf Sparflamme und ist sehr sprunghaft, was ich persönlich sehr grausam finde. Den Manga muss man weiterhin nicht gelesen haben...

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Carlsen (22. Dezember 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551773246
  • ISBN-13: 978-3551773241
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 11,5 x 1,7 x 17,5 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen