Mittwoch, 2. Dezember 2015

Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht von C. C. Hunter


Kylie ist alles andere als zufrieden mit ihrem Leben. Ihre beste Freundin kann nur noch von Jungs reden, sie wurde von ihrem Freund verlassen, ihre Eltern lassen sich scheiden, sie wird von schlimmen Albträumen geplagt - und muss in Folge dessen zu einer Therapeutin - und ihre Oma ist verstorben. Doch als wäre all das nicht genug, sieht sie immer wieder einen Mann, der sie zu verfolgen scheint. Doch niemand außer ihr kann ihn sehen. Als Kylie bei einer Party von der Polizei aufgegriffen wird, rät ihre Therapeutin, dass sie aufgrund ihres Verhaltens und ihrer Albträume in ein Camp geschickt werden soll, was ihre Mutter auch prompt tut. Bereits zu Beginn ihrer Reise glaubt Kylie verrückte Dinge zu sehen, so wechselt einer der Jungs im Bus ständig seine Augenfarbe und ein Mädchen, welches sich sehr bedeckt hält, hat eiskalte Haut. Kylie glaubt wirklich langsam durchzudrehen und das Ganze wird noch verrückter, als sie in dem Camp ihren ehemaligen Nachbarn Lucas wieder trifft, derjenige, der damals ihren Kater getötet hat. Und als wär das alles nicht genug, erfährt Kylie, dass dies kein normales Camp ist, sondern ein Camp für Feen, Vampire, Hexen, Werwölfe und andere magische Wesen. Während sich Kylie zu Beginn dagegen sträubt und nicht glauben will, was hier vor sich geht, muss sie sich nach und nach eingestehen, dass sie vielleicht doch nicht so menschlich ist, wie sie immer angenommen hatte. Denn der Soldat, der sie immer verfolgt hat, taucht auch hier auf und sie muss erkennen, dass er ein Geist ist, der ihr versucht etwas mitzuteilen. Während alle Wesen im Camp wissen, was sie sind, tappt Kylie noch immer im Dunkeln und fühlt sich ein bisschen wie ein Außenseiter, weil sie die Einzige ist, die Geister sehen kann. Sie vermisst ihre beste Freundin Sarah. Sie vermisst ihre Eltern. Doch während sich ihre Mutter regelmäßig meldet, scheint ihr Vater sie ganz und gar zu vergessen. Einzigen Halt geben ihr ihre Freundinnen - die Hexe Miranda und die Vampirin Della. Doch da ist auch noch der Halbfeen Derek, zu dem sie sich hingezogen fühlt. Aber auch Lucas entfacht in ihr ein absolutes Gefühlschaos, wenn sie sich in seiner Nähe aufhält. Und wäre das alles noch nicht schlimm genug, taucht ihr Exfreund Trey auch wieder auf. Das Chaos scheint perfekt.

Ich habe das Buch/Hörbuch gelesen/gehört und muss sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat. Die Stimmungsschwankungen, denen Kylie ausgesetzt ist, sind sehr gut beschrieben und es macht Spaß, sie durch den Alltag im Camp zu begleiten. Auch die Angst, die sich in ihr ausbreitet, wenn der Geist auftaucht, ist wirklich gut umschrieben. Da bekommt man selbst ebenfalls eine Gänsehaut. Ihre Unschlüssigkeit, welchen der Jungs sie nun nehmen oder nicht nehmen soll bzw. ob sie sich überhaupt zu einem hingezogen fühlt oder nicht, sowie die ewigen Debatten über einen Freund haben und wie weit man mit ihm gehen soll, finde ich auf Dauer zwar etwas nervig, aber man darf nicht vergessen, dass es sich hier um einen Jugendroman handelt und aus der Sicht ist es eigentlich ganz nett, da den jungen Leserinnen vermittelt wird, dass sie sich nicht gleich mit dem nächstbesten in die Kiste begeben müssen. Ihr Kummer darüber, dass sie nicht weiß was sie ist und der Schock, als sie erfährt, dass es Vampire etc. wirklich gibt, finde ich wirklich gut umschrieben, auch der Kummer den sie hat, weil sie in das Camp muss, sich mit ihrer Mutter nicht so gut versteht und sich ihr Vater nicht meldet. Es sind alltäglich Probleme, mit denen sich Teenies auch herumschlagen müssen - unter anderem. Das Buch zeigt, dass es vielen so gehen kann und wie man damit umgehen könnte. Ich denke, das wird vielen jungen Mädchen auch Halt geben.

Der Schreib- und auch der Erzählstil ist fesselnd. Es war mir weder möglich das Buch zur Seite zu legen, noch das Hörbuch zu unterbrechen - ich habe mir die sieben Stunden an einem Abend/ einer Nacht angehört! Man wird einfach nicht müde zuzuhören oder eben zu lesen. Das schafft selten ein Buch bei mir. Zumeist muss ich eine Pause machen, doch hier verging die Zeit wie im Flug. Empfehlen möchte ich dieses Buch/Hörbuch (für die Lesefaulen unter uns), all denen, die gute Fantasygeschichten mögen - speziell Geschichten über Vampire, Werwölfe und andere magische Wesen. Aber es ist auch schön für junge Mädchen, die eine gute Liebesgeschichte und etwas Familiendramatik mögen.

  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 2 (21. August 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596190452
  • ISBN-13: 978-3596190454
  • Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 3,5 x 18,9 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen