Montag, 21. Dezember 2015

Rockin Heaven Band 1 von Mayu Sakai



Sawa freut sich auf ihren ersten Tag in ihrer neuen Schule. Die blaue Uniform passt perfekt und sie freut sich auf einen Neuanfang, wäre da nicht das Problem, dass sie sich nur hat von der schönen Uniform leiten lassen, anstatt sich zu erkundigen, auf was für eine Schule sie nun ab jetzt gehen wird. Denn die Amabane High School war bis vor kurzem eine reine Jungenschule. Nur Akira, ein ziemlich verschrobenes Mädchen, geht mit ihr ab nun in die Klasse 1-G, die alles andere als beliebt ist. Neben diversen Streichen und reichlich wenig Interesse für den Schulablauf, stechen die Jungen vor allem dadurch hervor, dass sie dem Sohn des Schuldirektors ständig den Rücken stärken. Und dieser spielt sich stets als der Boss auf. Etwas, was Sawa absolut nicht verstehen kann. Und während sie sich fest vornimmt, nicht aufzufallen, steht ihr der erste Streit mit dem Boss schon ins Haus. Nun ist es an ihr sich durchzusetzen und vielleicht doch noch eine gute Zeit in der High School zu durchleben.

Der Manga ist wirklich süß gezeichnet. Sogar eine Zusatzgeschichte befindet sich auf den hinteren Seiten und lockert so das Ambiente etwas auf. Die Storyline ist an sich gut gezeichnet, jedoch kann ich die Art und Weise, wie die Jungs mit Sawa und ihrem Umfeld umgehen nicht wirklich gut heißen. Zwar ändert sich das alles im laufe der Geschichte noch, aber trotzdem finde ich einige Szenen doch etwas überzogen. Trotzdem ist die Geschichte sehr schön und ich möchte sie jungen Mädchen und Mangaliebhabern ans Herz legen.

  • Broschiert: 176 Seiten
  • Verlag: TOKYOPOP; Auflage: 4.Auflage (2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3867191611
  • ISBN-13: 978-3867191616
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,9 x 19 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen