Donnerstag, 17. Dezember 2015

Gib mir Liebe! Band 2 von Kanan Minami



Seri ist endlich mit Tamaki zusammen, doch sie hat Neider. Die Biologielehrerin Frau Kujo hat es auf Tamaki abgesehen und verfolgt ihren ganz eigenen perfiden Plan, um an ihn heran zu kommen. Dafür beauftragt sie ihren Cousin Sora Seri aufzulauern. Von nun an beginnt für Seri ein Spießroutenlauf, bei dem sie weiterhin um ihre Liebe kämpfen muss, denn die Zuneigung der Biologielehrerin gegenüber Tamaki bleibt ihr nicht lang verborgen.

Ja, was soll ich sagen. Die Zeichnungen sind zwar hübsch anzusehen, aber es fehlt das gewisse Etwas, genau so auch bei der Storyline. Es ist einfach nur stumpf, das muss man so plump sagen. Emotionen werden kaum übermittelt, obwohl man sieht, dass die Autorin dies gern tun möchte. Eifersucht, Liebe, Neid, all das hätte viel besser ausgedrückt werden können. Außerdem finde ich es sehr krass, wie viel sexuelle Übergriffe in der Schule von Seri passieren. Erst Sora, dann ihre Mitschüler? Was ist los mit dem Zeichner oder den Leuten an der Schule - wenn wir es auch Sicht des Mangas betrachten? Der Manga ist wirklich nicht empfehlenswert. Ich mag ihn nicht. Er ist nichts besonderes. Er ist einfach so übertrieben. Realität gegen Null. Welche Leherin würde so perfide handeln? Ich weiß, dass Japaner gern zu Übertreibungen neigen und auch die Idee ganz toll finden, dass ein Schüler eine Beziehung zu einem Lehrer hat. Aber das ist nicht unbedingt das, was man der Leserjugend anbieten sollte. Welche Menschen würden anderen so viel Leid zu tun, wie in diesem Manga dargestellt? Grottig. Die komplette Schule müsste aus potentiellen Vergewaltigern und Kriminellen bestehen... Das ist wirklich fernab jeder Realität, auch wenn die Autorin so etwas gern vermitteln würde. Pluspunkte gibt es lediglich für die Zeichnungen, weil sie nicht ganz schlecht sind, aber die Story geht schlicht und einfach gar nicht. Schade ums Geld, ich muss es einfach so sagen. Wer trotzdem Interesse hat, kann sich den Manga auf Englisch im Internet kostenlos durchlesen.


  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :28.06.2006
  • Aktuelle Ausgabe : 28.06.2006
  • Verlag : Tokyopop
  • ISBN: 9783865806925
  • Flexibler Einband 181 Seiten
  • Sprache: Deutsch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen