Mittwoch, 23. Dezember 2015

Dragon Love: Manche lieben´s heiß (Band 2) von Katie MacAlister



Aisling Grey ist fest entschlossen ihr Leben in den Griff zu bekommen. Schließlich hat sie sich endlich damit abgefunden, dass sie eine Hüterin ist. Schließlich hat sie sich auch damit abgefunden, dass sie die Dämonenfürstin von Effrijim ist, dem plappernden Dämon in Gestalt eines Neufundländers.
Aber nicht damit abgefunden hat sie sich mit der Tatsache, dass sie unwiderruflich die Gefährtin des Wyvern der grünen Drachen Drake ist. Schließlich hat sie ihn nach den jüngsten Geschehnissen verlassen und möchte sich nun voll und ganz ihrer Berufung als Hüterin widmen. Weit weg von Paris. Weit weg von Drake. Weit weg von allem, was ihr damals widerfahren ist.

Gemeinsam mit ihrem Dämon Jim reist sie nach Budapest, um dort bei einem Seminar einen Lehrmeister zu finden und Kontakte in die Anderswelt zu knüpfen, gekoppelt ist diese Reise mit dem Auftrag, ein mysteriöses Amulett für ihren Onkel Damian an einen Eremiten abzugeben. Nichts leichter als das. Aisling ist voller Tatendrang. Doch der wird bereits bei ihrer Ankunft in Budapest gehörig gebremst, als sie von einer Bande ausgeraubt wird und schließlich direkt in die Arme eines Mannes läuft, den sie eigentlich nie mehr im Leben sehen wollte. Drake. Als wäre das alles nicht schlimm genug, muss Aisling feststellen, dass er ihr doch nicht so egal ist, wie sie es immer dachte. Und zu allem Überfluss muss sie erfahren, dass Drake in dem gleichen Hotel wohnt wie sie. Mit Absicht. Denn als seine Gefährtin ist es ihre Pflicht, an der Versammlung der Drachen teilzunehmen. Und dann steht auch noch die Bestrafung durch die Sippe der grünen Drachen aus, weil sie damals in Paris gegen die Gesetze der Drachen verstoßen hatte. Und Aisling wäre nicht Aisling, wenn sie nicht auch wieder in einen mysteriösen Mordfall verwickelt wäre. Es gilt wieder einmal ihre Unschuld zu beweisen. Doch das ist gar nicht so einfach, wenn man sich neben diesem Problem auch noch um einen Platz als Lehrling und um einen durchaus egoistischen grünen Drachen kümmern muss...

Dieser Teil war wieder sehr spannend, auch wenn man immer wieder den Kopf darüber schütteln muss, wie Aisling immer und immer wieder Probleme magisch anzieht. Trotzdem schafft sie es immer wieder sich aus den brenzligsten Situationen zu befreien und zeigt dabei, dass sie auch ab und an Köpfchen haben kann. Unterstützt wird sie dabei von ihrem vorlauten Dämon, der nicht davor zurück schreckt seine Herrin immer wieder in die misslichsten Lagen zu bringen. Und auch alte Freunde wie der Txifahrer Rene sind wieder mit dabei - wobei ich mir denken könnte, dass Rene vielleicht doch nicht der ist, der er zu sein scheint. Er wird definitiv noch eine tragende Rolle übernehmen. Auch die Beziehung zwischen Aisling und Drake wird wieder spannend, aber auch lustig beschrieben. Aisling kann und will ihm einfach nicht widerstehen, obwohl er oft einfach nur egoistisch und bestimmend ist.

Das komplette Buch ist einfach sehr gut geschrieben, auch wenn einige Szenen für mich nicht immer schlüssig waren. Trotzdem war es gut beschrieben und hat wieder dazu verleitet gemeinsam nach dem Täter zu suchen. Und auch diesmal war es nicht einfach diesen heraus zu bekommen, bis es aufgelöst wurde.

Wer das Ganze lieber als Hörbuch möchte, der guckt am besten auf Youtube auf den Kanal von ACU, sie liest es wirklich sehr gut vor. Auch einmal schön, wenn man nur mal zuhören muss.


  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: LYX; Auflage: 1 (13. Juli 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3802581504
  • ISBN-13: 978-3802581502
  • Originaltitel: Fire me up (Aisling Grey)
  • Größe und/oder Gewicht: 12,8 x 2,8 x 18,4 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen