Mittwoch, 30. Dezember 2015

Dengeki Daisy Band 1 von Kyosuke Motomi



Die Schülerin Teru hat es nicht leicht, denn immer wieder werden sie und die unbeliebteren Schüler der Schule die Opfer des Schulrates, der sich alle Freiheiten heraus nimmt, um die Armen und Unscheinbaren zu der Schule zu foppen. Als Teru bei einer solchen Auseinandersetzung dazwischen geht, bekommen sie und ihr Mitschüler unverhofft Hilfe, in Folge dessen Teru ein Fenster der Schule mit einem Tennisball einwirft. Da sie sehr arm ist, beschließen sie und ihr Mitschüler die Sache auszuschweigen. Doch Teru hat nicht mit dem Hausmeister der Schule gerechnet. Tasuku stellt Teru zur Rede und verpflichtet sie dazu den Schaden des Fensters abzuarbeiten. Doch egal wie schlimm die Situation für Teru zu sein scheint, sie hat immer wieder Hoffnung, dass sich alles zum Guten wendet, denn sie hat ein Geheimnis. Als ihr Bruder vor einiger Zeit starb, gab er ihr ein Handy, mit dem sie Kontakt zu einer gewissen Person namens Daisy halten kann. Daisys Aufgabe ist es Teru zu beschützen und ihr immer wieder gute Ratschläge zu geben. Doch je mehr Teru in die Probleme der Schule verwickelt wird, desto öfter taucht Teru auf, um ihr aus der Patsche zu helfen. Könnte er Daisy sein? Und wenn ja, was soll sie von ihm halten? Wie soll sie sich gegenüber Daisy fühlen, ist diese Person doch ein Hacker und eigentlich kriminell. Teru's Leben wird mehr und mehr durcheinander gewirbelt. Zwischen Schulproblemen und dem oftmals garstigen Tasuku wird sie immer wieder von Daisy aufgebaut.

Diesen Manga habe ich rein zufällig entdeckt, als ich mal wieder auf der Suche nach etwas Neuem war und ich muss sagen, dass ich mich von Anfang an in die Serie verliebt habe. Die Zeichnungen sind von detailliert bis Chibi, also sehr abwechslungsreich. Die Charaktere sind einfach nur menschlich und plagen sich mit alltäglichen Problemen herum. Besonders wird hier ein Augenmerk auf Güte, Freundschaft und Gewissen gelegt. Teru muss man einfach lieb haben. Sie ist sich ihrer Situation nur zu bewusst, versucht aber immer das Beste daraus zu machen, selbst wenn Tasuku sie wieder vor eine schier unlösbare Aufgabe stellt. Doch auch Tasuku ist gar nicht so schlecht, wie er sich selbst darstellt, stellt der Leser doch bald fest, dass er sein eigenes Päckchen mit sich zu tragen hat und Teru immer wieder zu Hilfe kommt.


Den Manga empfehle ich allen Liebhabern von Romantikmangas. Ihr werdet begeistert sein.

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: TOKYOPOP; Auflage: 1., Auflage (14. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3842000189
  • ISBN-13: 978-3842000186
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 14,4 x 1,7 x 19,1 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen