Dienstag, 29. Dezember 2015

Cheeky Vampire Band 1 von Yuna Kagesaki



Als ein neuer Schüler in Karins Klasse kommt, ändert sich ihr Leben schlagartig. Denn in seiner Nähe gerät ihr Blut in Wallung. Und das ihm wahrsten Sinne des Wortes... Denn die junge Vampirin Karin ist nicht so wie andere Vampire. Sie geht zur Schule, sie umgibt sich mit Menschen - von denen niemand von ihrer wahren Natur weiß - und sie muss kein Blut saugen. Nein, sie hat eine Art Gendefekt und produziert Blut, welches sie durch den Biss in die Menschen transferiert.
Nachdem also Usui in ihrem Leben auftaucht, scheint das Problem mit der Blutproduktion noch schlimmer zu werden. Nicht nur, dass Usui sie dabei erwischt, wie sie Blut transferiert und fälschlicher Weise denkt, dass sie sich verkauft... ihre Eltern haben ebenfalls einen Anteil daran, wie sich Karins Gefühlswelt stets ändert, denn sie necken sie oft und lassen sie spüren, was sie von ihr denken. Und dann ist da noch ihre kleine Schwester, die ihr immer aus der Patsche hilft und ihr großer Bruder, der sich mit ihr auf den Weg macht, um herauszufinden, was an Usui so besonders ist, dass Karin immer mehr produziert und solche Probleme hat.

Ach Gott hab ich gelacht, als ich den Manga gelesen habe. Auf die Idee muss man erst einmal kommen. ein Vampir der Blut produziert, anstatt es den Menschen auszusaugen. Und dann diese ständigen peinlichen Situationen in die Karin und Usui schlittern. Der Manga ist wirklich zum schießen. Die Zeichnungen finde ich persönlich nicht so toll, darüber lässt sich aber streiten. Trotzdem lohnt sich ein Kauf, denn die Storyline ist einfach unbezahlbar. Super.

  • Taschenbuch: 164 Seiten
  • Verlag: Carlsen (22. Juni 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 355178891X
  • ISBN-13: 978-3551788917
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 11,5 x 1,1 x 17,5 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen