Montag, 7. Dezember 2015

Bangkok - Hotelbewertung Hotel Narai

Das Hotel Narai haben wir für lediglich zwei Tage genutzt. Es ist ein einfaches Hotel, aber sauber und für einen Kurzaufenthalt zu empfehlen.

Hotel allgemein:

Das Narai ist ein zentral gelegenes Hotel, welches seine besten Jahre sicher schon hinter sich hat, jedoch noch immer etwas hermacht. Für einen Zwischenstop ist das Hotel durchaus geeignet und auch weiterzuempfehlen. Das Hotel liegt inmitten von anderen hohen Gebäuden. Aus dem Hotelflur blickt man direkt in andere Hochhausanlagen, welche nicht unbedingt durch ihre Schönheit glänzen. Aus dem Frühstücksraum kann man den stetigen Verkehr in den Straßen Bankoks beobachten. Wir hatten das Hotel inkl. Frühstück gebucht. Das Frühstück hatte eine reichhaltige Auswahl, es war alles sauber und frisch, jedoch war für meinen Geschmack der Frühstücksraum zu groß und zu laut. Wir hatten auch freies WiFi zur Verfügung, was jedoch ständig überlastet war. Unter den Gästen befinden sich Menschen aus aller Welt, was sehr interessant ist, meiner Meinung nach ein guter Einstieg in die kulturelle Vielfalt für die Thailand steht.
Mit einer Zubuchung kann man sich in der Hotellobby abholen lassen und eine Stadtführung unternehmen oder man entdeckt Bangkok auf eigene Faust. Einfach raus aus dem Hotel und schon ist man im Strom der Stadt. Achtung jedoch vor der Tuktuk-Mafia, sie lassen euch ein Foto mit ihrem Tuktuk machen und wollen euch dann erstmal irgendwohin zum essen fahren - soweit so gut, aber danach klappert ihr Geschäfte ab und sollt überall etwas kaufen oder teure River-Fahrten machen. Nehmt euch ein Taxi und verhandelt den Preis für die Fahrt, das klappt immer sehr gut und günstig, außerdem ist die Luft nicht so verpestet, wenn ihr eine Klimaanlage habt ;-) Lasst euch zum hippen Asiatique fahren, dort kann man toll essen und einkaufen oder fahrt die Sehenswürdigkeiten der Stadt an. Im Übrigen befinden sich rechts und links vom Hotel tolle Restaurants und Massageläden.



Lage und Umgebung:

Vom Flughafen ist das Hotel ca. 0,5 h Stunden entfernt, dieser lässt sich aber über die Autobahn schnell erreichen. Bestellt euch bei Zeiten ein Taxi, der Fahrer weiß dann schon, wie lange ihr bis dahin braucht.
Shoppingmöglichkeiten gibt es sehr viele. Überall gibt es große Einkaufsmalls und kleine Läden. Verhandeln ist in den meisten Läden Gang und Gebe, genauso wie auf den Straßenmärkten. Bis um die Hälfte lässt sich so manche Sache herunterhandeln. Bars und Restaurants findet man ebenfalls in Massen, verdursten und verhungern werdet ihr also nicht. Des weiteren gibt es jede Menge Garküchen in den Straßen. Ich war nicht so mutig, aber vielleicht ist es ja was für den einen oder anderen.
Taxis, Busse und TukTuks erreicht man vom Hotel aus sehr schnell. Jedoch empfiehlt es sich die meisten Wege zu Fuß zu erledigen, bzw. zeitig oder spät zu fahren, da die Rushhour die Straßen vollständig verstopft. Vorsicht beim Straße überqueren! In Bangkok scheint jeder so zu fahren, wie er es für richtig hält. Schnell fährt ein Moped knapp an einem vorbei.



Service:

Der Service im Hotel ist sehr gut, die Rezeption ist bemüht alle Wünsche zu erfüllen. Für zeitig aufbrechende Gäste gibt es die Möglichkeit ein Lunchpaket zu bestellen. 
Deutsch wird leider nicht gesprochen, dafür aber fließend Englisch. Und mit Händen und Füßen geht es im Notfall auch.



Gastronomie:

Es gibt einen großen Frühstücksbereich in der ersten Etage sowie eine Bar und ein Restaurant im Ergeschoss. Hier kann man Pizza und Pasta essen. Nebenan gibt es ein einheimisches Restaurant, welches für uns attraktiver war.
Während des Frühstücks gibt es ein sehr großes Angebot - europäisch und asiatisch. Alles ist frisch und gut zubereitet. Verlassene Tische werden sofort gereinigt und abgeräumt. Wirklich sehr gut. Was mir jedoch nicht so gut gefiel, war die Größe und Lautstärke.



Tipps und Tricks:

Man ist mit dem Handy erreichbar, wer kann sollte Skype und das Hotelwifi benutzen. Ansonsten lohnt es sich in Thailand eine Prepaid zu holen, damit kommt ihr günstiger weg als mit normalen, deutschen Tarif. Wir waren im Februar/März in Thailand. Uns wurde gesagt, das dies die beste Zeit zum Reisen sei. Wir hatten nicht einen Tag Regen (auch nicht auf Koh Ngai oder Koh Lanta) und jeden Tag um die 30 Grad plus. Wer nicht viel schwitzen möchte, dem empfehle ich Leinenkleidung, jedoch keine direkt gekaufte. Die leinen vom Markt aus Thailand müsst ihr erst waschen, da sie meist mit Mitteln erstellt wurden, welche zum Ausschlag führen können - das wurde uns zu spät gesagt, wir hatten eine Woche Ausschlag, also Achtung!


Auf Holidaycheck habe ich dem Hotel eine solide 5 von 6 Sonnen gegeben. Es ist vom Preis-Leistungsverhältnis wirklich gut und völlig ausreichend, wenn man auf der Durchreise ist. Auf dem Dach befindet sich auch ein kleiner Pool, den haben wir uns aber nicht angesehen, deswegen kann ich euch hierzu nichts sagen.

Weitere Infos zum Hotel findet ihr hier: Naiar Hotel Bangkok Website

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen