Mittwoch, 9. Dezember 2015

All About A Girl von Caitlin Moran



United Kingdom. In den 1990ern. England wird von der eisernen Lady politisch geführt und die Arbeitslosigkeit boomt. Dein Vater trinkt und träumt von der großen Karriere als Musiker, während er als Pseudo-Invalider Solzialhilfe vom Staat bezieht. Deine Mutter ist noch immer traumatisiert von der Tatsache, dass sie schwanger geworden ist und nun Zwillinge zu betreuen hat. Noch zwei Mäuler, die zu stopfen sind. Sie ist so depressiv, dass die Zwillinge noch nicht einmal Namen haben und du dich zumeist mit deinen zwei anderen Brüdern um alles kümmern musst. Und du selbst? Du bist 14, träumst von der großen weiten Welt, obwohl du noch nicht einmal wirklich weißt, was sich hinter dem Tellerrand wirklich abspielt. Du bist klein, dicklich, der Durchschnitt, einfach nicht cool genug. Doch das soll sich ändern. Denn du träumst von wildem Sex, dem ersten Kuss und schreckst nicht einmal davor zurück, es dir neben deinem Bruder zu besorgen. Du nimmst jedes Fettnäpfchen mit, welches du kriegen kannst und wenn du es nicht selbst tust, dann tut es deine Familie für dich. Doch eins steht neben Träumen und Sex für dich fest. Du und deine Familie, ihr braucht Kohle und wie könnte man dies besser tun, als Musikkritikerin zu werden und sich als Person ganz neu zu erfinden. Vorhang auf für Dolly Wilde, die Frau, die nichts anbrennen lässt und deren Feder unter den Bands gefürchtet wird. Herzlich willkommen in der Welt von Johanna, welche endlich aus den Schranken der Arbeiterklasse ausbrechen möchte und ihren Weg zwischen einer traumatisierten Mutter, einem nichtsnutzigen Vater und einer allgemein verkorksten Familie finden will.

Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und muss sagen, dass sich die Beschreibung für mich besser anhörte, als das Buch nachher war. Einen Stern Abzug gibt es für mich allein wegen der Tatsache, das dieses Buch als Jugendroman verkauft wird, was es für mich aber definitiv nicht ist, denn es kommen teilweise auch Szenen darin vor, wo ich mich einfach frage, ob das für Jugendliche denn wirklich schon geeignet ist. Um ein paar Beispiele zu nennen: Johanna masturbiert neben ihrem kleinen Bruder, sie zweckentfremdet dafür auch gern mal die Familienhaarbürste oder den Deoroller - das kommt meiner Meinung nach schon an Feuchtgebiete heran -  es wird beschrieben, wie wie groß oder eben wie klein dieses oder jenes männliche Exemplar ist, wie Blowjobs sind oder dass man kein heißes Kerzenwachs auf die Eier eines Mannes gießen sollte... Definitiv nichts für ein Jugendbuch, wenn ihr mich fragt.

Die Autorin schreibt mit Witz und frischer Sprache, doch zwischen den lustigen Szenen  geht es mir eindeutig zu oft um Sex oder eben um sexuelle Anspielungen oder eben um das Gehänge ihres Vaters. Ich bin wirklich nicht verklemmt oder so, aber ich glaube nicht, dass ich das mit vierzehn hätte alles wissen wollen, wenn ich das Buch in die Finger bekommen hätte bzw. kann ich mir nicht vorstellen, dass es so krass in einer Familie ablaufen kann. Es scheint mir dann doch sehr weit weg geholt. Dass sie als Protagonistin Entscheidungen trifft, die ihre Eltern auch noch abnicken, finde ich erschreckend. Das sind Dinge, die sollte man Teenies nicht gut reden. Ein Schulabbruch und ein Umzug nach London sind keine Pluspunkte für eine Minderjährige und anhand des Buches erfahren wir auch, dass es nicht unbedingt zu Glanz und Gloria führt, doch ich will nicht all zu viel vorweg nehmen.

Das Buch kann man mal gelesen haben, man sollte es aber keinem Teenie schenken oder kaufen. So sehe ich das. Es gab zwar Szenen, die mich zum Lachen gebracht haben, aber an manchen Stellen war der schlechte Geschmack einfach überwiegend. Ich stehe dem Buch skeptisch gegenüber. Meiner Meinung nach ist es nicht so der Bringer. Doch jemand anders kann das natürlich ganz anders sehen. Eigentlich wollte ich das Buch im Anschluß meiner 14jährigen Cousine geben, doch das verklemm ich mir besser.


  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: carl's books (8. September 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570585425
  • ISBN-13: 978-3570585429
  • Originaltitel: How to build a girl
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3,8 x 21,3 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen