Montag, 30. November 2015

"Mein Leben davor" von Richard Mackenrodt


Er ist 15 Jahre alt und hat noch sein ganzes Leben vor sich. Doch als Alex heimlich mit seinen Kumpels Horrorfilme ansieht, passiert es plötzlich. Ein stechender Schmerz breitet sich in seinem Kopf aus und ist gekommen, um zu bleiben. Tagein, tagaus lebt der Jugendliche ab jetzt mit dem Schmerz. er hat ständig das Gefühl, dass ihm bald der Kopf platzt. Die Ärzte sind ratlos und reichen ihn von einem Facharzt zum nächsten durch. Er bekommt Tabletten, doch auch diese helfen nur kurzfristig, bis sein Körper sich daran gewöhnt hat. Er zieht sich immer mehr zurück und seine Freunde sagen sich von ihm los, da sie nicht wissen, wie sie mit ihm und seinem dauerhaften Schmerz umgehen sollen. Dann taucht Paula in seinem leben auf und es gelingt ihr ihm den Schmerz eine Weile zu nehmen. Doch auch das wirkt nicht lang und schließlich ist Alex kurz davor sich umzubringen. Als er in einer psychiatrischen Anstalt ist, lernt er jedoch, dass er den Schmerz auch noch anders bekämpfen kann und kämpft sich durch Sport wieder zurück ins Leben. Doch dies ist keine dauerhafte Lösung. Denn gerade, als er denkt, dass sein Leben so weiter laufen kann, wird der Schmerz und seine Begleiterscheinungen schlimmer. Und dann macht Alex eine Erfahrung, die sein bisheriges Leben gänzlich aus der Bahn wirft. Eine Erfahrung, der er nachgehen will und sich somit in das größte Abenteuer seines Lebens begibt.

Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und muss sagen, dass ich es regelrecht verschlungen habe. Es ist spannend und flüssig geschrieben und so gut recherchiert, dass man sich sofort in Alex seine Lage versetzen kann. Da ich selbst ähnliche Schmerzen wie Alex gehabt habe und einen ähnlichen Weg hinter mir habe, kann ich sagen, dass Alex sein Zustand und seine Gefühle sehr realistisch dargestellt werden. Seine Gedankengänge sind für mich sehr gut nachvollziehbar und auch seine Gefühlswelt. Es gibt nichts schlimmeres, als nicht zu wissen, was mit einem los ist.
Das Buch zeigt außerdem sehr gut, dass man als Mensch sehr gut über sich selbst hinaus wachsen kann und alles erreichen kann, wenn man nur den nötigen Ehrgeiz dafür aufbringt. Die Nachricht ist wirklich schön: Deine Situation kann noch so auswegslos sein, es wird immer einen Lichtblick in seinem Leben geben.
Man findet in dem Buch alles, was einen guten Roman für mich ausmacht. Ernste Themen, schwarzen Humor, zwischenmenschliche Beziehungen, Streit, Liebe, Hoffnung und Spannung.

Ich empfehle das Buch allen, die einen guten, spannenden, aber auch berührenden Roman mögen. Das Buch lohnt sich definitiv auch als Geschenk, wenn man jemanden aufbauen möchte.

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2427 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: EDITION TAKUBA; Auflage: 1 (1. März 2015)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00U6R0F9I

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen